4. März 2019
Frankfurt/M. GER
Gerätturnen

Zur 40. Jubiläums-Turn-EM der Frauen 2019 im polnischen Szczecin (Stettin; 10. - 14. April), die als sog. "Einzelgeräte-EM" ausgeschrieben ist, sollen Deutschlands Turnerinnen durch zwei Nachwuchsathletinnen vertreten werden. Nach ihrem Saisonstart zum American Cup will sich die Stuttgarterin Kim Bui auf ihr Studium konzentrieren und Sophie Scheder aus Chemnitz, Olympiadritte am Barren, fällt wegen einer hartnäckigen Bronchitis aus. Die kontinentalen Titelkämpfe sind im vorolympischen Jahr erster, wichtiger internationale Härtetest vor den Weltmeisterschaften im Oktober in der...

3. März 2019
Hamburg, GER
Gerätturnen

Fast in Vergessenheit geraten sind die einstigen Städtewettkämpfe der deutschen Turner: Doch einst, schon vor fast 100 Jahren, zogen sie bereits tausende Zuschauer an: Die Knaller waren damals und für ein halbes Jahrhundert lang, die Vergleiche zwischen Hamburg und Berlin (- seit 1920), denen sich dann Leipzig zu der berühmten Serie der Dreistädte-Wettkämpfe anschloss, die sogar bis über die Mitte der fünfziger Jahre mit dem 50....

2. März 2019
Jesolo, ITA
Gerätturnen

Einen eindrucksvollen Sieg errangen Russlands Juniorinnen bei der XII. Trofeo Internationale der Stadt Jesolo in Italien. Mit 165,243 Punkten verwiesen sie die USA-Turnerinnen (163,899) auf Platz 2, gefolgt von den belgischen Mädchen (152,734) auf dem Bronzeplatz.
In der Einzelwertung erzielte das Medaillentrio für den Juniorenbereich nahezu sensationelle Wertungen:
Konnor McCLAIN (USA) gewann mit 56,167 Punkten vor den beiden Russinnen Wladislawa Urasowa (55,200) und Jelena Gerassimowa (55,000).
Hier konnten die jungen deutschen Mädchen mit drei Chemnitzerinnen...

2. März 2019
Linz, AUT
Gerätturnen

Spaniens Frauen und Norwegens Männer gewannen am 2. März in Linz das „Austrian Team Open“ im Kunstturnen mit Teilnehmern aus insgesamt 12 Nationen.
Österreichs Auswahlen sicherten sich jeweils den zweiten Platz.
Im Einzel-Mehrkampf setzte sich Österreichs Staatsmeister Johannes Mairoser vor den Norwegern Fredrik Bjoernevik und Nore Stene durch. Bei den Frauen überraschte Bianca Frysak hinter Favoritin Eythora Thorsdottir (Holland) und Nora Irgens (Norwegen) als Beste der ÖFT-Equipe auf Mehrkampfplatz 3.

1. März 2019
Leipzig, GER
Gerätturnen

Einst waren Leipziger SCL-Turnerinnen weltbekannt, gehörten solche Koryphäen wie Roselore Sonntag, Ute Kahlenberg-Starke, Erika Zuchold, Steffi Biskupek-Kräker zu herausragenden Namen der internationalen Kunstturnszene. Bis 2016 hielt auch Club-Nachfolger TuG Leipzig zumindest die nationale Erstklassigkeit ...
Nach 3-jähriger Regionalligazeit gibt eine junge Truppe nun wieder 2019 ihr Zweitbundesliga-Debüt: Mit dabei beim Start in die Saison 2019 im hessischen Dillenburg ist am kommenden Wochenende auch der Hallenser Ex-Nationalturner Matthias FAHRIG als Trainer.
...

20. Februar 2019
Monte Carlo, MON
Gerätturnen

Die vierfache Turn-Olympiasiegerin Simone Biles (USA) wurde bei der Preisverleihung in Monte Carlo nun bereits zum 2. Mal - >> nach 2016 - zur "Sportlerin des Jahres 2018" gekürt.
Die 21-jährige Ausnahmeathletin ist nach den Weltmeisterschaften im Oktober 2018 in Doha (QAT) mit nun 14 Goldmedaillen die erfolgreichste Turnerin bei Weltmeisterschaften und übertrumpfte damit den 12-maligen Ex-Weltmeister Witaly Scherbo (BLR). Biles selbst war bei der Laureus Awards-Zeremonie nicht anwesend, ein Dankeschön sendete sie  ►► ...

10. Februar 2019
Strausberg, GER
Gerätturnen

Die Startausgabe 2019 des deutschen Turn-Fachmagazins "LEON*" titelt zurecht mit dem aktuellen Mehrkampfweltmeister "Artur Dalalojan", wird der doch im WM-Jahr 2019 nicht nur bei der Turn-WM im Oktober in Stuttgart seine Regentschaft erneut unter Beweis stellen wollen:
Nun gelang es dem TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau, den russischen Top-Athleten auch für diese Saison der 1. Deutschen Turn-Bundesliga zu verpflichten. Wie Simone Biles so wird auch seine "Exzellenz König Dalalojan" mit seiner Teilnahme am Frühjahrs-Weltcup, den DTB-Pokal in Stuttgart, sportlich...

9. Februar 2019
Tokio, JPN
Gerätturnen

Das olympische Vorbereitungskomitee der Olympischen und Paralympischen Spiele 2020 (Tokio) hatte Anfang 2018 angekündigt, dass die olympischen Medaillensätze aus weggeworfener Elektronik hergestellt werden sollen. Man rechnete mit "großer Unterstützung durch die Öffentlichkeit und Unternehmen in ganz Japan sowie von nationalen und internationalen Sportlern", was inzwischen dazu führte, dass die städtischen Behörden bereits 47.488 Tonnen Elektroschrott eingesammelt haben! Darin enthalten sind z. B. auch mehr als fünf Millionen nicht mehr verwendeter Telefone und Handys, die abgegeben wurden. Diverse Sammelstationen wurden dazu...

Seiten