17. Februar 2019  
Baku, AZE  
Trampolinturnen

Trampolin-Weltcup - Auftakt 2019

Ein imposantes und international hochklassiges Starterfeld aus 30 Nationen trat am 2. Februar-Wochende in der Hauptstadt Aserbaidschans zum ersten Trampolin-Weltcup im vorolympischen Jahr an. Dieser ist der erste von vier Veranstaltungen, nachfolgend in Minsk (Weißrussland), Valladolid (Spanien) und Chabarowsk (Russland) und zugleich Teil der Olympiaqualifikation. Schon bei diesem ersten FIG-Weltcup des Jahres unterstrichen asiatische Athleten ihre Führungsrolle, die ihnen bei den Männern z. Zeit nur der Weißrusse Wladislaw HANCHAROU streitig zu machen scheint ...
 


1. FIG TRAMPOLINE WORLD CUP 2019
    16. / 17. Feb.; Baku (AZE)


Bei den Trampolin-Männern bestimmten erwartungsgemäß die Asiaten schon in der Qualifikation mit 4 von acht Finalteilnehmern das Niveau, trotz Führung des Weißrussen Wladislaw HANCHAROU. Der allerdings konnte die Führung auch im Finale behaupten, und verwies mit 61,590 den chinesischen Mitfavoriten DONG, Dong (60,320) sowie den Japaner Daiki KISHI (69,365) auf die Medaillenplätze.
Das japanische Duo Daiki KISHI & Ryosuke SAKAI gewann die Synchronkonkurrenz vor HANCHAROU / RABTSAU (BLR) und dem US-amerikanischen Paar Cody GESUELLI / Isaac ROWLEY,

  Ebenso bei den Frauen - da qualifizierten sich zweimal China und zwei Mal Japan fürs Finale, mit Führung der Chinesin LIN, Qianqi vor ihrer Landsfrau LIU, Lingling. Letztere setzte sich allerdings dann im Finale gegen Kanadas Star Rosannagh MC LENNAN durch. Bronze ging dabei an die Japanerin Doihata CHISATU. Letztere unterstrich auch bei den Frauen das weitere Steigen des sportlichen Niveaus beim Olympiagastgeber von 2019.
* Weißrusslands Synchron-Duo Walentina BACHAMOLOWA / Angelina CHATSIAN war nicht zu schlagen. Hier verhinderten Australien (2) und  Brasilien weitere asiatische Medaillenerfolge; selbst Kanada's Sarah MILETTE & Rosannagh MACLENNAN blieben auf Rang 4 medaillenlos.

♦ Der deutsche Sprachraum hat in der jüngsten olympischen Disziplin den Anschluss an internationale Spitzenleistungen verloren, scheint kaum noch eine Rolle zu spielen oder ist z. T. gar nicht mehr (Synchron) am Start.
Das deutsche Team war mit Leonie Adam (MTV Stuttgart;Platz 10 zur WM 2018 in St. Petersburg), Silva Müller (MTV Bad Kreuznach), Lars Fritzsche (TGJ Salzgitter), Matthias Pfleiderer (TV Immenstadt), Kyrylo Sonn (MTV Bad Kreuznach ) und Fabian Vogel (MTV Bad Kreuznach) vertreten. Fabian Vogel und Silva Müller sorgten mit jeweils dem 23. Platz für die besten Platzierungen aus deutscher Sicht; Leonie Adam (MTV Stuttgart) kam über Rang 26 nicht hinaus und Kyrylo Sonn landete seinen 10. Kürsprung auf der Matte. Punkte für die Olympiaqualifikation gab es bis zum Rang 30 ...
* ERGEBNISSE:
• Trampolin-Männer: > Qualifikation;   FINALE 
• Trampolin-Frauen: > Qualifikation;    FINALE 
• Synchron-Männer: > Qualifikatio      FINALE
• Synchron-Frauen: > Qualifikation     FINALE
• Tumbling:             > Qualifikation;    FINALE
   >> Complete WC results (WC Guide)