DTL 2015 | GYMmedia.de

16. Mai 2015
Saarbrücken
   

"Wir turnen auf Sieg ..."... hieß es selbstbewusst im Pressetext der MTV-Männer der 1. Turn-Bundesliga bevor es auswärts in das Spitzenduell gegen die ebenfalls noch ungeschlagene TG Saar ging. Die Saarländer sahen natürlich die Gäste wohl in der Favoritenstellung, wollten vor allem mit Stabilität in den Übungen dagegen halten und hatten zusätzlich keinen geringeren als Europas besten Turner im Team, den Mehrkampf-Europameister von Montpellier, Oleg Wernjajew. Den boten sie auch - außer an Boden - an fünf Geräten auf: Viermal konnte sich der Ukrainer in seinen Duellen auch durchsetzen, am Barren aber gewann Sebastian Krimmer das Duell knapp gegen ihn.

16. Mai 2015
Traunreut
   

Das zweite komplette Bundesliga-Wochenende 2015 der Frauen fand bereits drei Wochen nach dem ersten Wettkampftermin, am 16./17. Mai 2015 in der TuS-Turnhalle zu Traunreut statt; Nach kleineren Überraschungen des ersten Bundesliga-Tages im April in Mannheim gab es nun ein echtes Hammer-Resultat: Die Mädchen des gut aufgelegten sächsischen TuS Chemnitz-Altendorf brachten den Titelverteidigerinnen des MTV Stuttgart eine überraschende Niederlage bei, der allerdings schon bei seiner arg-ersatzgeschwächten Anreise ohne Siegchance war ... ...!

9. Mai 2015
Cottbus
   

Die Turner des MTV Stuttgart wurden auch beim zweiten Auswärtsstart dieser Saison ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten deutlich mit 50:20 Punkten beim SC Cottbus. Unterstützung erfuhr das Team diesmal vom amerikanischen Gastturner Donnell Whittenburg, doch Top Scorer der Begegnung wurde das Eigengewächs Anton Wirt.
< Foto, links,  - der 14 Punkte holte. Weitere Punktebringer waren für die Stuttgarter Whittenburg mit 12 und Sebastian Krimmer mit 11 Punkten. Die Schwaben, die ohne ihren Vorzeigeturner Fabian Hambüchen in die Lausitz gefahren waren, dominierten von Anfang an das Geschehen. An fünf von sechs Geräten zeigte das Team seine Extraklasse. 

3. Mai 2015
Stuttgart
   

♦♦ Der Heim-Auftakt des Titelverteidiger MTV Stuttgart gegen den zweiten Saison-Aufsteiger, die KTG Heidelberg, brachte erwartungsgemäß die Gastgeber nicht in Gefahr, spätestens, seit bekannt war, dass die Verstärkung durch den Hallenser Nationalturner Matthias Fahrig von den Heidelbergern nicht genutzt werden konnte, da jener zum Challenge Cup ins brasilianische Sao Paolo gereist war. Dafür war es am Wettkampftag ein ästhetischer Genuss, den sichtbaren Leistungszuwachs eines Fabian Hambüchen beobachten zu können, den sich eine Rekordkulisse von über 1.500 begeisterter Zuschauer nicht entgehen ließ: An vier der sechs Geräte überbot Fabi die 15'er-Punkte-Grenze und mit 26 Score-Points wurde er der bester Turner dieser Begegnung ...
 

25. April 2015
Mannheim
   

Die TG Mannheim - im letzten Jahrzehnt konstant in der 1. Bundesliga - war zuletzt Deutscher Vizemeister 2014 und davor zweimal Meisterschaftsdritter. Nach dem Weggang ihrer Star-Turnerin Elisabeth Seitz zum aktuellen Meister MTV Stuttgart, krempelt man neu die Ärmel auf und stellt sich sofort einer neuen Herausforderung: Die TG Mannheim richtete am letzten April-Wochenende 2015 den errsten Bundesliga-Wettkampf der Frauen aus. Dabei setzten die Gastgeberinnen insbesondere auf ihre eigenen, hoffnungsvollen jungen Turnerinnen, u. a. auf das Trio mit Florine Harder, Rebecca Matzon und Amelie Föllinger sowie auf Nationalmannschaftsturnerin Cagla Akyol:
Am Ende aber setzte sich der erwartet haushohe Favorit, die aktuellen Meisterinnen und erneuten Titelaspirantinnen vom MTV Stuttgart durch (- siehe Foto, links)...

25. April 2015
   

Es ist wohl erstrangig ein Trio, welches im vorolympischen Jahr Anspruch auf den Mannschaftstitel in der 1. Kunstturnbundesliga der Männer erheben kann: Und das Trio liegt auch am ersten Wettkampftage an der Spitze der Tabelle: Sowohl der TG Saar, sowie der KTV Straubenhardt und vor allem dem aktuellen Meister und Titelverteidiger MTV STUTTGART werden Titelchancen eingeräumt. Insbesondere der letzte spektakuläre Vereinswechsel von Fabian HAMBÜCHEN zum Titelverteidiger Stuttgart fällt da ins Gewicht. Gleich am 1. Wettkampftag wollte der Wetzlarer seinen in diesem Jahr verspäteten Wettkampfauftakt vollziehen, nachdem er aus gesundheitlichen Gründen selbigen mehrfach verschoben hatte. Die erste Partie beim  Aufsteiger TSV Monheim sollte dabei für die Stuttgarter noch keineswegs zur Nagelprobe geraten, wobei allerdings der Aufsteiger zwecks Klassenerhalt schon sein best-möglichstes Ergebnis erzielen will, denn er steht im Fernduell gegen den Abstieg und da zählt jedes noch so kleine Pünktchen im Vergleich mit den anderen diesbezüglich potenziell gefährdeten Vereinen ...

11. Februar 2015
Berlin
   

Große Überraschung in der Deutschen Turn-Liga (DTL)
Wie der aktuelle Deutsche Mannschaftsmeister der Männer (- und Frauen), der MTV Stuttgart, in einer Pressemitteilung bekannt gab, wird der derzeit beste deutsche Kunstturner und aktuelle Deutsche Mehrkampfmeister Fabian HAMBÜCHEN in der bevorstehenden Bundesligasaison 2015 für den Stuttgarter Verein an den Start gehen. Für den 27-Jährigen, der weiterhin zusammen mit seinem Vater Wolfgang Hambüchen in Wetzlar trainieren und in Köln sein Sportstudium betreiben wird, ist der Wechsel zum MTV Stuttgart eine logische Konsequenz: "Stuttgart ist das Turn-Mekka in Deutschland", sagt der 27-Jährige, "in diesem Umfeld bieten sich mir auch für meine berufliche Zukunft große Möglichkeiten."
Zuletzt (Dezember 2014) war der Olympia-Zweite von 2012, Marcel Nguyen weg vom MTV und hin zur KTV Straubenhardt gewechselt ...

Seiten