WM London 2009 | GYMmedia.de

12. Oktober 2009
London, GBR
   

Seit ihrem Einstieg in die globalen Turn-Wettbewerbe im Jahre 1934 ermitteln nun auch 2009 in London die Frauen bei ihren nunmehr 32. Turn-Weltmeisterschaften ihre Besten, im Mehrkampf, und an den Geräten.
Wie bei den Männern auch stehen die Mannschaftswettbewerbe nicht auf dem Programm. Von den 154 gemeldeten Turnerinnen aus 55 Nationen sind tatsächlich 147 angereist. Wohltuende und der Komplexität des modernen Kunstturnens gerecht werdende 63 %, das sind 97 Turnerinnen, haben sich für den kompletten Vierkampf eingeschrieben...

11. Oktober 2009
London, Großbritannien
   

Ein umgeknickter Fuß beim sonntäglichen Podiumsdurchgang der Männer gefährdet den WM-Start des deutschen Hoffnungsträgers und Mehrkampf-Europameisters Fabian Hambüchen.
Bei einer unglücklichen Landung nach einer 21/2-Schraube verließ er humpelnd die Bodenmatte, musste minutenlang am Rande behandelt werden und verließ dann an Krücken die Trainingshalle der David Beckham Academy.
Erst nach einer Rönthendiagnose in einem Krankenhaus kann eine Entscheidung über den WM-Start des Vize-Mehrkampf-Weltmeisters von 2007 erfolgen ...

11. Oktober 2009
London, Großbritannien
   

Wenige Tage vor Beginn der Titelkämpfe der 32. Turn-Weltmeisterschaften der Frauen, wurde Mehrkampf-Olympiasiegerin Nastia LIUKIN als Mitglied in die Athleten-Komission des Turn-Weltverbande F.I.G. aufgenommen.
Die Wahl fand in der O2-Arena Londons statt
<< Nastia Liukin (- auf dem Foto Zweite von links), die am 30. Oktober ihren 20. Geburtstag feiern wird, bei diesere WM jedoch nicht startet, nahm diese Wahl als aktive Repräsentantin des internationalen Frauenturnens mit großem Stolz an, und will ihre Erfahrungen und Begeisterung zur Weiterentwicklung des Kunstturnens einbringen...
>>.... read more in English

11. Oktober 2009
London, Großbritannien
   

Die Londoner O2 Millennium Arena - Schauplatz auch der nächsten olympischen Turnwettbewerbe 2012, - vereint vom 13. bis 18. Oktober 2009 über 400 Athleten aus 69 Nationen bei den 41. Turn-Weltmeisterschaften.
Bei dieser Einzel-WM geht es um die Titel im Mehrkampf sowie an den einzelnen Geräten (- kein Mannschaftswettbewerb).
Für die Männerwettbewerbe haben allein 252 Turner aus 67 Ländern ihr Kommen angekündigt, aber nur 30 % der Athleten (77) haben sich dabei den Mehrkampf vorgenommen...

13. Oktober 2009
London, Großbritannien
   

In drei Gruppen kämpften am Dienstag die rund 250 Männer aus 69 Nationen sowohl für die Qualifikation für das 24'er Mehrkampffinals am Donnerstag (- max. 2 Turner pro Nation) als auch für die Gerätefinals des Wochenendes.
Die erste Gruppe startete mit dem nun einzigen deutschen Mehrkämpfer, Marcel NGUYEN, der sich fürs Finale qualifizierte (19.) und auch mit einem der ersten Medaillenaspiranten, Maxim DEWIATOWSKI (RUS) sowie der britischen Hoffnung Daniel KEATINGS, die allerdings allesamt vom japanischen Mehrkampffavoriten in der zweiten Gruppe, von Kohei UCHIMURA, übertroffen wurden, was sich auch nach Ende eines langen Tages nicht änderte.
Die Spitzenleistungen an den Geräten bestimmten die Asiaten..

Seiten