Russlands viertes Gruppengold mit schier außerirdischem Glanz! | GYMmedia.de

12. August 2012  
Olympiastadt LONDON  
Rhythmische Gymnastik

Russlands viertes Gruppengold mit schier außerirdischem Glanz!

Am letzten Tag der XXX. Olympischen Sommerspiele 2012 bildete das Finale der besten acht Gruppen der Rhythmischen Gymnastik in der Wembley-Arena zu London den ästhetischen Abschluss der Turn- und Gymnastik-Wettbewerbe.
Die als erneute Goldfavoriten gestarteten RUSSISCHEN MÄDCHEN wurden mit nahezu perfekten Übungen und Höchstwertungen in beiden Gruppenübungen ihrer Führungsrolle gerecht und gewannen mit 57,000 Punkten überlegen und zum vierten Male in ununterbrochener Reihenfolge die Goldmedaille.

WEISSRUSSLAND verbesserte den Bronzerang aus Peking diesmal zu Silber, und verdrängte mit 55,500 Punkten die nach dem Vorkampf auf Platz zwei liegenden ITALIENERINNEN auf den Bronzerang.

Auf den Plätzen dahinter sorgten auch die Formationen Spaniens, der Ukraine, die etwas enttäuschten Bulgarinnen, sowie Japan und Israel für hochklassigen, ästhetischen Sport!

 

* 2. ÜBUNG: 2 REIFEN + 3 BÄNDER
___
____________________________

- SPANIEN -  sehr hohe Würfe - exakt gefangen ... im Vorkampf 3.-beste kombinierte Übung und auch im Finale bejubelte Steigerung, insbesondere in der Ausführung  ... - 27,550 = 54,950
( * legte Protest ein:

- BULGAREN -  kleineres Durcheinander mit einem ersten Bandverlust - das tat weh ...denn es passierte gleich nochmal ...  - schade, die Bulgarinnen fallen zurück ... nur 8,150 in der E-Note - 26,425 = 54,355

- JAPAN -  sehr dynamisch mit risikovollen direkten Reifenwechseln dann etwas lyrischer Zwischenteil ... die Höhen der Bandwürfe bleiben aber hinter den Spitzenformationen zurück ... Finale furioso ... schön und phantasievoll ideenreich!  ... viel Beifall!! ... anders als im Vorkampf: kein Fehler!!   glückliche Gesichter in der "Kiss and cry"-Ecke ... - 27,100 = 54,100

- ISRAEL  -  jiidische Musik, gemixt mit russischer Folklore,  sehr stilvolle Choreografie, aber die Schwierigkeitsdefizite sind nicht wettzumachen; eine sehenswerte Show war's aber in jedem Falle auch ... - 26,675 = 53,400

- RUSSLAND - mit tiefem, fast synchronem Atemzug legten die Mädchen mental den Schalter um, dann lief die Show der Perfektionen ab: hier verbietet es sich Erbsen zu zählen - überlassen wir das den Kampfrichterinnen, einfach zurücklehnen, und genießen: das waren und sind die Olympiasiegerinnen auch 2012!!  - 28,300 = 57,00, ein uneinholbarer Spitzenwert.

- ITALIEN -  hohes Maß an Synchronität, was Einfälle und verblüffende Würfe angeht, ebenso Tempo, stehen sie den Russinnen kaum nach, von einem kleinen Bandfehler abgesehen  (E-Note nur : 8,8) ... - 27,325 = 55,450, das kann Silber gekostet haben!

- WEISSRUSSLAND -  haben die Minsker Mädchen noch eine Chance ? ... nur., wenn sie fehlerlos bleiben! Sie kommen etwas seriöser und konservativer daher, schwierig aber ist ihr Programm allemal (D= 9.325; A= 9,400), erfährt eine kämpferische Steigerung und wird  traumhaft sicher zu Ende gebracht ... wird das, wie 2008 wieder Bronze ...? der Jubel unterstreicht es: ... - 27,325 = 55,450 - das ist sogar Rang zwei, knapp vor den Italienerinnen, die Silbermedaille, wie schon vor 12 Jahren, 2000 in Sydney!!

- UKRAINE  -  die letzte Gruppe dieser olympischen Entscheidung zaubert auch nochmal, kann aber keine Medaillenwunder mehr vollbringen; die Schützlinge von Irina Derjugina werden am Ende Fünfte - 27,175 = 54,375, verdrängen bei Punktgleichheit die Bulgarinnen mit besserer E-Note auf Rang 6;

RUSSLANDs Gruppe  bleibt in diesen Jahrtausend bei Olympia ungeschlagen und wird zum  vierten Mal in Folge (!!) Olympiasieger.
WEISSRUSSLAND wird - wie schon vor 12 Jahren - erneut  Silbermedaillengewinner und verbesserte sich damit  gegenüber 2008 (Bronze).
ITALIEN holt nach Silber 2004 mit Bronze bereits zum zweiten Male eine olympische Medaille!

* ENDSTAND
1. RUSSIA     - 57,000
2. BELARUS  - 55,500
3. ITALY         - 55,450


4. SPAIN        - 54,950
5. UKRAINE   - 54,375
6. BULGARIA - 54,375
7. JAPAN       - 54,100
8. ISRAEL       - 53,400


   > Detaillierte Resultate  

* ... siehe auch unter  > Alle RG-Olympiasiegerinnen