Qualifikation, Männer: Japan, USA, China und Deutschland vorn !Briten und Franzosen verpassen zunächst Olympia knapp ! | GYMmedia.de

10. Oktober 2011  
Tokio, Japan  
Gerätturnen

Qualifikation, Männer: Japan, USA, China und Deutschland vorn !Briten und Franzosen verpassen zunächst Olympia knapp !

Die Qualifikationswettkämpfe der 43. TURN-WELTMEISTERSCHAFTEN 2011 im Metropolitan Gymnasium in Tokyo endeten mit der Dominanz der Gastgeber und der Riege der USA. Titelverteidiger China qualifiziert sich zwar sicher, aber noch ziemlich "schaumgebremst" vor Deutschland, Russland, Korea, Rumänien und Ukraine. Frankreich und Großbritannien dagegen müssen im Januar in die Relegation, die die Schweizer als 17. jedoch knapp verpassten und unter ihren Möglichkeiten blieben. Philipp BOY und Marcel Nguyen stehen im Mehrkampffinale und Fabian Hambüchen (12), und Boy im Reckfinale, der nach seiner Verletzungspause seinen ersten vollen Mehrkampf wieder bestand. 
Titelverteidiger Kohei UCHIMURA (JPN; 92,256) führt mit ziemlichem Abstand das Feld an. In Verfolgung die beiden US-Amerikaner John OROZCO (90,532) und Danell LEYVA (89,848).

1. GRUPPE - mit JPN, USA, PUR, POR
__________________________________
Gleich in der ersten von insgesamt 8 Qualifikationsgruppen trafen am 1. Tag zwei der heißesten Medaillenkandidaten aufeinander:
Vize-Weltmeister 2010 und Gastgeber 2011 JAPAN sowie die in Rotterdam vor einem Jahr medaillenlos gebliebenen US-Amerikaner  - damals in der Ahoy-Arena vom Bronze-Team DEUTSCHLAND auf Rang 4 verdrängt ...!
(1) - An den Ringen startend legten die "Herren des Hauses" von Beginn an eine Start-Ziel-Strategie vor und verwiesen mit 60,957 die USA (am Boden beginnend) auf Rang 3 (60,499), denn sogar Portugal hatte sich mit der zweitbesten Mannschaftswertung noch dazwischen geschoben (60,798), da ihr Startgerät der punktebringende Sprungtisch war ... 

1. JPN - 60,957;   2. POR - 60,798;   3. USA - 60,499;  4. PUR - 56,941

***************************
(2) - JAPAN am Sprung... Makoto Okiguchi sorgte hier für einen ersten Paukenschlag:
- Kasamatsu, 2/1-Drehungen, das sind also insgesamt 3 Längenachsendrehungen und 7.0 Schwierigkeit = 16,266;
- Überschlag, Salto gestreckt 2 1/2-Drehungen - perfekt! (7.0) = 16,433
*Gesamt = 16,349, das war die erste japanische "Duftmarke" an diesem Vormittag!
- MK-Weltmeister Kohei Uchimura verstürzt allerdings seinen Überschlag, 2 1/2-Drehungen (7.0), bekommt aber noch 15.200 Punkte ...
*Teamwertung Sprung: 63,932
- die USA am Pferd ... der WM-Dritte Jonathan Horton mit Problemen (13,308), dann folgen 15'er-Wertungen, aber erwartungsgemäß zieht Japan davon und die USA (58,299) an Portugal vorbei...:

1. JPN - 124,889;  2. USA - 118,798;  3. POR - 115,763;  4. PUR - 113,707
***************************
(3) - JAPAN am Barren - hier sind die Asiaten ohnehin die Traumkünstler in der Holmengasse ...besonders Kohei Uchimura trumpfte auf mit hohen Elementen weit über dem Gerät und bügelt seijnen Sprungfehler wieder etwas aus .. (6.4) = 15,391.


  - die USA an den Ringen traditionell stark kommen aber mit 59,448 nicht an das Resultat der Japaner ran, der Abstand schon sehr respektabel (- über 7 Punkte ...Puerto Rico holt am Sprung etwas auf ...
* Halbzeitstand nach 3 Geräten:
1. JPN - 185,378;  2. USA - 178,246;  3. PUR - 177,039;  4. POR - 169,862
*************************** 
(4) ... Japan am Reck ... auch hier zieht der Vize-Weltmeister weiter seine Spitzenspur: Yusuke Tanaka mit dem Höchstwert von 15,600, der sich zwischenzeitlich auch an die Spitze der Mehrkmpfwertung gesetzt hat, aber Kohei Uchimura mit sauberster Technik und (6.7) = 15,533 in seiner Nähe auf Rang 2, Koji Yamamuro ist momentan Dritter ......
... und wieder über 60 Teampunkte (60,466),
obwohl die USA mit Sprung wieder enorm herankommen, denn mit einem Traumwert von 64,312 (!)  übertreffen sie hier sogar die Japaner noch um fast 4 Zehntel!

1. JPN - 245,844;  2. USA - 242,562;  3. PUR - 231 -471;  4. POR - 224,986
*****************************
(5) - Japan am Boden ...
... hier verspielt Yusuke Tanaka allerdings seine Spitzenposition: ... ist nach einem Sturz auf den Kopf völlig benommen, turnt zwar weiter ... taumelt ... ein Trainer springt auf's Podium, um ihn am Fortsetzen der Übung zu hindern... übles Missgeschick für die Gastgeber!! (=1,499)!
- Makoto Okiguchi zeigt danach Wirkung (6.3) = 14,966, aber Kohei UCHIMURA bleibt unbeeindruckt, glänzt wieder mit seinen weltweit von allen bewunderten Techniken.. - (6.5) = 15,466.
- die USA am Barren machen allerdings trotz des japanischen "Problem"durchgangs kaum Boden gut ...

1. JPN - 304,425; 2. USA - 391,252; 3. PUR - 287,094; 4. POR - 279,085
*****************************

(6) Japans letztes Gerät, das Pferd ...
hier sichern die Platzbesitzer ihre klare Führung ab, kommen am Ende mit Kobayashi (15,100) und natürlich mit  Uchimura (15,433) mit zwei Turnern über die 15-Punktegrenze;
... zwischendrin eine bemerkenswerte Leistung des vietnamesischen Turners HA, Than der einen TSUKAHARA, doppelt, gebückt (7.0) in absolut perfekter Manier in den sicheren Stand zimmert und viel beklatschte 16,600 Punkte erhält. (schon bei den Frauen hatte mit PHAN, Thi erstmals eine Vietnamesin ein WM-Sprungfinale erreicht!)

... die USA am Reck
noch mit einigen Reserven: Jonathon Horton kommt knapp über die 15'er-Grenze (15,066), Danell Leyva mit mehreren Unsicherheiten nur 14,466 und sicher kein Reckfinale für ihn, wird aber am Ende hinter dem ausgeglichen an allen Geräten turnenden Teamkameraden John OROCZO (90,532) momentan Dritter Allrounder mit 89,848,


vor dem zweiten Japaner Koji YAMAMURO (89,765), denn unzweifelhaft beendet der Titelverteidiger Kohei UCHIMURA diese Qualifikation als Bester mit einer Gesamtnote von
52,256 - und das bei noch einigen persönlichen Finalreserven...!

* ZWISCHENSTAND nach Gruppe 1:
1. JPN - 364,191; 2. USA - 361,583; 3. PUR - 344,460; 4. POR - 334,352
*****************************
* Mehrkampf nach Gruppe 1:
1. Kohei Uchimura (JPN) - 92,256; 2. John Oroczco (USA) - 90,532; 3. Danell Leyva (USA) - 89,848
4. Koji Yamamuro (JPN) - 89,765
*****************************************************************************

2. GRUPPE - mit UKR, SUI, ROU
__________________________________

* Die SCHWEIZ brachte eine recht kämpferische Qualifikation hinter sich, musste allerding das nach Kreuzbandriss verletzungsbedingte Ausscheiden von Daniel GROVES verkraften, der sich bei seiner persönlichen Sprungpremiere seines Jurtschenkos mit 2 1/2-Schrauben verletzte ...Reserven taten sich auf an Barren und Reck ... bester Schweizer im Einzelklassement wurde Pascal BUCHER mit 86,466 Punkten, Claudio CAPELLI mit 85,382 Punkten ist momentan 15.'

* RUMÄNIEN
spielte erwartungsgemäß in dieser Gruppe die dominante Rolle:
* Am Startgerät Barren turnen sie mit 58,032 bereits fast 2,5 Punkte weniger als USA und Japan ...
Der 31-jährige Altmeister Marian DRAGULESCU will es noch mal wissen: am Boden stellt er den Bestwert der Mannschaft (15,566), gleich nach ihm erzielte  Flavius KOCZI (6.6) = 15,400 ...und überhaupt:
Hinter Flavius KOCZI, der mit 87,732 bester Rumäne wird (8. momentan) ist der 9. Zwischenplatz des früheren Top-Mehrkämpfers Dragulescu (87,032) - nunmehr mannschaftsdienlich - aller Ehren wert!
- die Männer der UKRAINE präsentieren sich besser, als die am Vortag förmlich abgestürzten Frauen: Ihr junger Mann Mykola KUKSENKOW turnt sich mit 88,648 - gleich hinter dem WM-Dritten Horton - auf den z. Zt. 6. Platz, den er al 7. nach Ende des ersten Tages nahezu hält. 

*ZWISCHENSTAND, Teams, nach Gr. 2:

1. JPN - 364,191; 2. USA - 361,583; 3. ROU - 350,900
4. UKR - 350,434; 5. PUR - 344,460; 6. SUI - 340,646
7. POR - 334,352

*ZWISCHENSTAND, Einzel, nach Gr. 2:
1. Uchimura (JPN) - 92,256; 2. Oroczco (USA) - 90,532; 3. Leyva (USA) - 89,848
4. Yamamuro (JPN) - 89,765; 5. Horton (USA) - 89,689; 6. Kuksenkov (UKR) - 88,648
7. Rivera (PU) - 87,831; 8. Koczi (ROU) - 87,732; 9. Dragulsecu (ROU) - 87,032
10. Legendre (USA) - 86,598; 11. Stepko (UKR) - 86,565; 12. Bucher (SUI) - 86,466
...
15. Capelli (SUI) - 85,382  ... 21. Palgen (LUX) - 83,064
******************************************************************************

3. GRUPPE - mit NED, BRA, ITA
__________________________________

* ... NIEDERLANDE begann am Sprung: ... schau an: Ringespezialist Van GELDER kann auch springen: Roché, allerdings mit Laufschritten (6.6) = 15,133; ... natürlich glänzte er später auch an den Tingen mit 15,383.
- Jeffrey WAMMES ... Rondat 1/2-Drehung, Überschlag, Salto gestr. 2/1  - (6.8) = 16,233;
und Kasamatsu, 1 1/2-Drehung (6.6) = 16,100, gesamt: = 16,166;
... bleibt am Boden unter seinen Möglichkeiten (Sturz nach Doppeltwist: 13,766) und leider verturnt er dann auch völlig seine Pferdübung (9,733),
- ZONDERLAND ... der Vize-Weltmeister von Rotterdam turnt sich mit 15,133 sicher wieder ins Reckfinale (?);

* ... BRASILIEN ... punktet, wie immer durch Hypolito an Boden und Sprung, kommt dicht an die Ukraine ran...
..  ITALIEN im Erwartungsbereich, mit erwartet starker Ringeleistung (4.), verdrängt die Schweizer auf Rang 8: 

*ZWISCHENSTAND, Teams, nach Gr. 3:
1. JPN - 364,191; 2. USA - 361,583; 3. ROU - 350,900
4. UKR - 350,434; 5. BRA - 346,626; 6.PUR - 344,460; 6. SUI - 340,646
7. ITA - 343,642;    8. SUI - 340,646

9. NED - 336,077;  10. POR - 334,35

*ZWISCHENSTAND, Einzel, nach Gr. 3:
1. Uchimura (JPN) - 92,256; 2. Oroczco (USA) - 90,532; 3. Leyva (USA) - 89,848
4. Yamamuro (JPN) - 89,765; 5. Horton (USA) - 89,689; 6. Kuksenkov (UKR) - 88,648
7. Rivera (PU) - 87,831; 8. Koczi (ROU) - 87,732; 9. Dragulescu (ROU) - 87,032
10. Gonzales (CHI) - 86,665; 11. Legendre (USA) - 86,598; 12. Stepko (UKR) - 86,565; 13. Bucher (SUI) - 86,466

4. GRUPPE - mit GER, HUN, UZB
__________________________________

(1)  ... DEUTSCHLAN am Pferd als Startgerät:
- Spiridonov, als bewährter Mehrkämpfer und Startturner mit leichtem "Hänger", aber fängt sich wieder und zieht durch ... (5.7) = 13,900;
- Hambüchen ...leider hat sich das Pferd fast zu seinem Problemgerät entwickelt , muss zwischendrin einmal absteigen und bringt nur magere 11,933 (5.4) zustande ...;
- Nguyen ... wackelt auch ein wenig, beim Flop auf einer Pausche, ... die Nerven turnen eben mit ... kommt aber zurück in die Übung - (5.5) = 13,733;
- Boy ... der Mehrkampf-Europameister nimmt sich mit 5.9 ein schwieriges Programm vor bleibt zwar "im Sattel", erste Sahne war diese Übung aber auch nicht ...- (5.9) = 13,366;
- Krimmer ... eigentlich momentan  d e r  deutsche Pferdturner, und tatsächlich: endlich kommt neben Ruhe auch Klasse rein: Scheren sehr gut über den Handstand aufgelöst... Gegendrehen am Pferdende passt, nach anfänglich erkennbarem Kraftanteil vor dem Abgang zieht er ihn aber locker zu Ende ... Erleichterung...- (6.2) = 14,466.
 ... trotzdem: das war erst einmal ein ziemlicher "Wackeldurchgang" fernab jeglicher Zufriedenheit!
* Teamwert: nur 55,233 (8.-bestes am Pferd;

* Zwischenstand, nach 1. Durchgang
... vorn bleibt alles wie gehabt: GER auf Rang 11!

************************
(2) - RINGE - Spiridonov wieder erwartet solide, aber mit zwei Korrekturschritten nach seinem Abgang, Doppelsalto rw., 11/2-Drehung...- (5,9) = 14,000;
- Boy  ... die Übung lief optimal, begann schon souverän mit Aserjan in den Winkelstütz, auch die dynamischen Salti zwischen den Ringen (Jonasson und Yamawaki) enden in der ruhigen Krafthalte (Kreuzstütz) ... auch der sichere Stand nach Doppelsalto vw. gebückt unterstreicht diese gelungene Übung ...- (6.0) = 14,446.
- Taranu ... s e i n  Gerät, was er auch unterstreichen kann: Vierer-Kraftkombination, ... das Kopfkreuz bendet ruhig die Schwungteile, Haltungsfehler beim Tsukahara-Abgang, aber Punktlandung ...- (6.6) = 14,766;
- Hambüchen ... von anfänglicher Nervosität nun nichts mehr zu spüren, der Junge scheint jetzt drin zu sein, in seiner WM nach Verletzungspause und nunmehr erstem Mehrkampf wieder, sein Doppel-Tsukahara gebückt (neu) steht ... -(6.1) = 14,733;
- Nguyen ... der Mann mit dem besten Kraft-Last-Verhältnis "asiatischer Bauart" brillierte an den Ringen mit Ausgewogenheit, Sicherheit und präzisem Stand nach Tsukahara gestreckt - die erste 15'er-Wertung .. - (6.4) = 15,033.
* Teamwert: 58,197, gesamt =113,430, Verbesserung auf Rang 9.

**********************
(3) - SPRUNG ... hier muss nun aber gepunktet werden!!
- Uuppsss - Taranu verletzt sich beim Einspringen am .. Knie .. und geht vom Podium ...!
- Boy
... sehr guter Überschlag, Doppelsalto (Roché) ... - (6.6) = 16,066


- Spiridonov ... Kasamatzu 1/1-Drehung .. Ausfallschritt .. - (6.2) = 15,500

- Nguyen ... Kasamatzu 11/2-Dr. mit leictem Korrekturschritt  ... - (6.6) = 15,833
- Hambüchen... Jurtschenko 2/1-Schrauben kleiner Hüpfer .. - (6.6) = 15,566
... niemand mit 2. Sprung, keiner hat also Finalambitionen (hier fehlte Sprungkünstler Matthias Fahrig!), aber für die Mannschaft reicht's (Taranu kann entlastet werden und verzichtet auch!)
* Teamwert GER : 63,898,
    weiterer Vormarsch von 9 auf Rang 3 nach dem 3. Gerätedurchgang!

- Kosmidis
(GRE) ... in einer der Mix-Gruppen als Einzelstarter ... der Bodenweltmeister von Rotterdam hat neuerliche Ambitionen fürs Finale ... - (6.7) = 15,366
* ... Ungarns Krisztian BERKI setzt sich mit einer Traumübung am Pferd an die Spitze der Wertunk = 15,866 !

* ZWISCHENSTAND nach Halbzeit:
1. JPN - 185,378;   2. USA - 178,246;  3. GER - 177,328
4. PUR - 177,039;  5. NED - 174,772;  6. ROU - 174,371
7. UKR - 171,939;  8. BRA - 170,996

*************************
(4) - BARREN ... Spiridonov, wieder als erster und das turnerische Uhrwerk läuft und läuft mit Präzision, Felge zum Belle gut ... Morisue Spitze, Stützkehre locker ... der Abgang passt - dieser Saarländer ist sooo ungeheuer wichtig für das Team .. = 14,516.
- Krimmer ... auch der ist ein Barrenästhet ... kleine Rhythmusstörung beim Diomidow zwar, ... winzige gehüpfte Landungskorrektur - mehr war ihm aber kaum abzuziehen ..  = 14,533;
- Boy ... sehr schöne Felgarbeit, haushoher Salto vw. flüssige Übergange Healy Super-Abgang - das Publikum, das ihn insbesondere als potenziellen Gegner ihres Uchimura kennt, feiert ihn anerkennend fair  ... = 15,233, bislang die 6.-beste Barrenübung (aber die Chinesen und Russen kommen noch!)

- Nguyen
... Dimitrenko, sehr hoch, ... alles gut und flüssig, riskiert auch den schwierigen Tsukahara-Abgang ... - (6.5) = 15,133, das wird aber wohl leider nicht fürs Barrenfinale reichen!!
- Hambüchen ... anfangs leichte Schwierigkeiten beim Erreichen der Handstandphase ... kommt dann immer besser rein .. Dimitrenko ... Morisue ...  Tippelt ... sicherer Stand .. - (6.5) = 15,100

* Teamwert, Barren: starke 59,999, Festigung der Position 3, momentan, hinter Japan und USA!

********************
(5) - R E C K ... Spiridonov ... und wieder durchgeturnt!
( Taranu hatte sich nicht eingeturnt, dafür aber nun der Backnanger Sebastian Krimmer )
- Krimmer - zunächst gelingt der erste Flieger, Tkatschow zum Kreuzgriff, mit 1/2-Drehung, auch Markelow gut ... dann aber Griffprobleme, musste kämpfen bei der Kippe und nachfolgender Handstandphase ... Tkatschow-gegrätscht gelingt,  Tsukahara gestreckt, sicher .. = 13,333.
- Boy .... optimale und schwierige Übung .... gelungene Flieger "Cassina" und "Kolman" ... alles auf den Punkt bis zur Landung nach Doppeltsukahara ..- (7.4) = 15,266, die viert-beste Wertung bis hierher, mehr als Vize-Weltmeister Zonderland! .. und Philipp hätte noch 2 Schwierigkeitszehntelchen "im Ärmel" ...!

- Hambüchen ... noch ein deutscher Reck-Joker, und was für einer: geht voll ab, mit Kolman .. Tkatschow gestreckt zum Rybalko, dann der "Winkler"-Salto (= Jägersalto, gestreckt mit 1/1-Drehung)  ... Schrecksekunde: er vergreift sich, ... kommt ins Trudeln, und: ... fängt sich wieder (Teufelskerl!!) - ... beendet mit einfachem Tsukahara eine Übung, die ihn ins Finale bringen sollte: drittbester Wert bisher ... - (7.4) = 15,500!

* Teamresultat, Reck:
57,531 (3.) und  293, 858 gesamt, Deutschland auf Rang 4.
******************************
 
(6) ... BODEN ... Spiridonov ... es gilt weiter, was bisher galt - Spitzen-Startturner mit starkem, persönlichem Mehrkampf auch bis zum Ende:
(6.0) = 14,666;
- Taranu ... war nach seinem Sprung-Crash ziemlich von der Rolle ... kaum eine Landung mit Standsicherheit, der Abschluss-Tsukahara ausgenommen .. - (6.0) = 13,866;
- Hambüchen ... sein - nach langer Zeit wieder - sechstes Gerät eines vollen Mehrkampfes: seine Wettkampfhärte ist wieder sichtbar, optimale Mannschaftsübung zu diesem Zeitpunkt .... - (5.8) = 14,675;
- Boy  ... alles läuft zunächst gut, ... dann aber Sturz am Ende nach der 3-fach-Schraube ...schade! ... - (6,4) = 14,300;

- Nguyen ...
 Doppel-Tsukahara zu Beginn, ... muss nach 2. Reihe kurz von der Matte ... (6.5) = 14,466, ... naja ...!

... momentan sind noch max. 3 Gerätefinals für die Deutschen möglich:
1x Barren (Boy, 6.) und 2x Reck (Hambüchen 3. +  Boy 5.), aber am Montag kommen noch Chinesen, und Russen und diverse Spezialisten ...!

* Endstand nach 4 von 8 Gruppen (1. Tag)
  - Mannschaften:
1. JPN - 364,191; 2. USA - 361,583; 3. GER - 354,132
4. ROU - 350,900; 5. UKR - 350,434; 6. BRA - 346,626
7. PUR - 344,460; 8. ITA - 343,642

9. SUI - 340,646; 10. NED - 336,077

* Endstand, Einzel-Mehrkampf (1. Tag)
1. Kohei Uchimura                (JPN) - 92,256
2. John Oroczco                     (USA) - 90,532
3. Danell Leyva                        (USA) - 89,848
4. Koji Yamamuro                    (JPN) - 89,765
5. Jonathan Horton                  (USA) - 89,689
6. Philipp Boy                             (GER) - 88,697
7. Mykola Kuksenkov                (UKR) - 88,648
8. Marcel Nguyen                      (GER) - 88,464
9. Luis Rivera                             (PUR) - 87,831
10. Flavius Koczi                         (ROU) - 87,732
11. Anton Fokin                           (UZB) - 87,698
12. Fabian Hambüchen            (GER) - 87,507
13. Marian Dragulsecu              (ROU) - 87,032
14. Golzales Sepul.                     (CHI) - 86,665
15. Steven Legendre                 (USA) - 86,598
16. Oleg Stepko                         (UKR) - 86,565
17. Pascal Bucher                       (SUI) - 86,466
18. V. Nakonechnyi                   (UKR) - 86,331
19. Eugen Spiridonov               (GER) - 86,148
20. Manuel Campos Almeda (POR) - 85,832

** Die Übersichten aller offiziellen Ergebnisse finden Sie unter
   >> R e s u l t s

8. GRUPPE - mit CHN, KOR, BLR & Mix-Gruppen
____________________________________

(1) CHINA begann am Boden ..
- CHEN, Yibing ... leichte Standunsicherheiten nach erster Reihe und weiter Ausfallschritt nach Abschlussprung (2 1/2-Schrauben ... - (5.5) = 14,100;
- TENG, Haibin:  ... nervöser Beginn Sturz nach Tsukara in der letzten Reihe  = 13,933;
- ZHANG, Chenglong .. prädestiniert für Längenachsendrehungen, viele Schrauben zuletzt 3-fach, alles technisch sehr gut (6.7) = 15,166;
- ZOU, Kai ... der Olympiasieger an diesem Gerät, Doppel-Tsukahara gestreckt ... phasenreine kombinierte Akrobatik, insbesondere die Schrauben Doppels-Tsukahara nochmals zum Schluss .. (6.9) = 15,700, setzt sich vor Dragulescu an die Spitze der Bodenrangfolge!!


- FENG, Zhe ... begann mit Tsukahara, gestr., viele kombinierte Spünge ... Thomas gestreckt sehr rhythmisch und sauber ... dann aber Fast-Sturz bei letztem Sprung (Tsukahara) ... (6.0) = 14,383;
* Teamwert, Boden: 59,349 (3.) -  hier waren die USA (60,499) und Rumänien (59,932) stärker ...!

* KOREA startete mit einem Gerätewert von 58,499 am Pauschenpferd recht gut - fast 4 Punkte mehr als Deutschland!

- Kasperowitsch (BLR)   mit zwei starken Sprüngen:
- "Dragulescu" ... zwei Landungsschritte ... (7.0) = 16,333
- "Jeo", gebückt ... 2 heftige Ausfallschritte zurück ..(7.0) = 16,066; *gesamt: 16,199, damit  vor Wmmes 6. am Sprung;
(WEISSRUSSLAND steht im Fernduell mit der SCHWEIZ (momentan 14.): Sicher ziehen China und auch Korea vorbei, dann würde Rang 16 noch zur Teilnahme an den Pre-Olympics im Januar reichen - zieht Weißrussland jedoch auch noch vorbei, wäre es für die Eidgenossen das olympische Team-Aus ...!)

(2) CHINA am Pauschenpferd:...
- CHEN, Yibing
... erkennbarer Kraftanteil nach den Scheren, um den Handstand zu erreichen ... (5.0) = 13,500;
- GUO, Weiyang ... rutscht mitten in der dynamik von den Pauschen und steigt ab ... hoppla ... =14,033!
- ZHANG, Chenlong ... auch der dritte chinesische Pferdturner entpuppt sich als Mannschaftsturner ... = 14,366:
- TENG, Haibin ... die bislang schwierigste Übung mit (6.4) und stark präsentiert = 15,300, setzt sich damit vor Tommasone (FRA) und Hidvegi (HUN) auf Rang 6 der potentiellen Pferdfinalisten;
- ZOU, Kai ... turnt zwar schwierig, aber sehr unsauber, liefert viele Abzugsmöglichkeiten, nur 13, 166!

- Überraschungs-Sprung-Europameister Tomi TUUHA (FIN) verturnt leider seinen zweiten Sprung ...!
(* Nach diesem Durchgang haben die Chinesen noch dreieinhalb Punkte weniger, als Weißrussland, die allerdings schon am Sprung gepunktet und auch einen optimalen Barrendurchgang hatten  ...)

(3) KOREA am Sprung ... traditionell deren stärkstes Gerät!
- YANG, Hak Seon - gleich der erste Turner mit starkem Sprung:
   - Überschlag, Salto gestr., 2 1/2-Schrauben - (7.0) = 16,433;
   - Kasamatzu, 2/1-Dr., Ausfallschritt u. tiefe Landung (7.0) = 16,000; * gesamt= 16,216:

    ... CHINA an den Ringen
...
- FENG, Zhe ...ansprechende Teamleistung als Startturner! ... (5.6) = 14,233;
- GUO, Weiyang ... einige Wackeleinlagen ... (6.3) = 14,466;

- ZHANG, Chenlong
.. der Weltmeister mit Super-Schlusswort am Gerät: Aserjan zur Schwalbe, mit schön gestreckter Haltung direkt ins Kopfkreuz ... Felge zum Kreuzstütz.. noch ein Kpfkreuz ... der gestr. Tsukahara am Ende ausgeturnt ..(6.8) = 15,700 - der bisherige Spitzenwert an den Ringen!

(4) CHINA am Sprung ... nicht ihr stärkstes Gerät, bewerben sich hier auch nicht fürs Gerätfinale, d. h. jeder mit nur einem Sprung!
- TENG, Haibin
... Kasamatzu, 1/1-Dr.  .. (6.2) = 15,600
- ZOU, Kai ... Kasamatzu, 1 1/2-Dr. ... (6.6) = 16,066;
- CHEN, Yibing .. Kasamatzu 1 1/2-Dr. ... (6.6) = 15,333
- ZHANG, Chenlong .. Kasamatzu, 2 1/2-Dr. - 7.0) 16,300;
- FENG, Zhe ... Kasamatzu, 2 1/2-Dr.  (7.0) = 16,333;

... aber nach diesem konzentrierten vierten Durchgang ist CHINA nun an DEUTSCHLAND vorbei, das nun auf dem vierte Rang liegt.
KOREA bleibt zurück, erreicht am Barren keine 15'er Wertung ...!

(5) CHINA am Barren ...
- ZOU, Kai ... noch nicht wieder in der Olympiaform von 2008, china-untypisch unsauber ... (4.8) = 13,266;
- GUO, Weiyang ... Belle gebückt, ... Tippelt mit hoher Bewegungsweite ... bis hin zur Landung alles perfekt .. (6,3) = 15,241, damit verdrängt er Philipp Boy auf den 8. und letzten Final-Hoffnungsplatz ...
- ZHANG, Chenlong ... auch er legt noch 2 Zehntel Schwierigkeit drauf, turnt fehlerfrei ... (6.5) = 15,400 - und Boy ist aus dem Barrenfinale gekippt ...!
- TENG, Haibin ... der turnt gar eine Schwierigkeit von 6.6, ... bleibt aber knapp hinter Boy = 15,100;
- FENG, Zhe ... brilliert mit Morisue, gebückt in den Stütz, auch Belle gebückt und ebenso flüssig, Abgang sicher (6.8) = 15,508 - mit Spitzenwert im Barrenfinale!
... starker asiatischer Barrendurchgang, China vor Deutschland weiter auf Rang drei; die Schweiz scheint hier noch knapp  vor den Weißrussen zu liegen - die mussten noch ans Pauschenpferd, behielten aber die Nerven und schoben die Schweiz dann doch noch auf Rang 17 und damit raus aus der "Olympic Family" des Jahres 2012!

(6) und CHINA zum Schluss ans Reck ...
- GUO, Weiyang ... alles gut, bis ... zu einem Kniefall nach Doppel-Tsukahara-Abgang  (6.7) = 13,766.
- TENG, Haibin ... übersticht nach Adlerschwung im Handstand ... fängt sich zwar wieder ... aber am Ende nur 13,533;
- ZHANG, Chenglong, der Weltmeister von Rotterdam (2010), mit Tkatschow gestr, zum gestreckten Rybalko, nach Stalder wunderschöne gesprungene 1 1/2-Drehung in Ellgriff, ... dann Tkatschow mit 1/2-Drehung in den Kammgriff noch nicht alles drin, was er drauf hat ... (7.1) = 15,133 - erstmal dieselbe Wertung wie der Vize vom Vorjahr, Epke Zonderland (NED), aber weniger als Hambüchen und Boy, die demnach weiter aufs Reckfinale hoffen können...
- ZOU, Kai ... der Olympiasieger bringt zwar mit 7.3 zwei Zehntel mehr Inhalt an die Stange, überzeugt aber noch nicht, schiebt Zonderland aber mit einem Hauch = 15,166 um einen Platz nach hinten ...
- FENG, Zhe ... und da der letzte Chinese nur 14,433 erreicht, rettet sich Zonderland gerade so unter die besten acht des Reckfinals und auch Deutschland darf hier mt Fabian Hambüchen und Philipp Boy als Reckfinalisten am nächsten Sonntag rechnen, wenn es auch die beiden einzigen Finalplätze fürs Turnteam Deutschland sind.
Olympiatickets direkt erreicht - damit Ende gut, alles gut und mit Philipp Boy und Marcel Nguyen liegen ja ach noch zwei Eisen im Mehrkampffeuer!
Die im Vorfeld oft beschriebenen Super-Reckinhalte der Chinesen (angebliche 7.5, gar 7.7 Schwierigkeiten) waren hier nicht zu sehen. Wie viele Mannschaften war erstrangig die Absicherung der Teamleistung das erklärte Ziel.
Insgesamt jedoch prägten noch viele Unsicherheiten das Gesamtbild, wovon auch die Spitzennationen nicht ausgenommen waren!

* ENDSTAND, Mannschaften (Teamfinale & Olympiaqualifikation)
1. JPN - 364,191;   2. USA - 361,583;   3. CHN - 359,126
4. GER - 354,132;   5. RUS - 353,725;   6. KOR - 351,331
7. ROU - 350,900;   8. UKR - 350,434


* ENDSTAND, Mehrkampf-Qualifikation:
  1. Uchimura (JPN) - 92,256
  2. Oroczco (USA) - 90,532
  3. Leyva (USA) - 89,848
  4. Yamamuro (JPN) - 89,765
  5. Horton (USA) - 89,689
  6. Purvis (GBR) - 89,132
  7. Boy (GER) - 88,697
  8. Garibov (RUS) - 88,664
  9. Kuksenkov (UKR) - 88,648
10. Nguyen (GER) - 88,464
      >> ... qualifiziert für Mehrkampffinale
      >> ... qualifiziert für Gerätefinals

>> Resultats-Übersicht

** ... weitere offizielle Resultate kommen in Kürze unter:
      >> R e s u l t s