Souveränes Gold an USA, verdiente Medaillen an Russland und China - Deutschland überrascht mit Rang 6! | GYMmedia.de

11. Oktober 2011  
Tokio, Japan  
Gerätturnen

Souveränes Gold an USA, verdiente Medaillen an Russland und China - Deutschland überrascht mit Rang 6!

Bei den 31. TURN-WELTMEISTERSCHAFTEN DER FRAUEN im Tokioter Metropolitan Gymnasium sichert sich eine junge US-Amerikanische Nationalriege mit 179,411 Punkten die Goldmedaille im Teamfinale mit einem respektablen Vorspung von über 4 Punkten vor Vorjahrssieger RUSSLAND(175,329) und vor CHINA (172,820), das wie 2010 erneut die Bronzemedaille gewinnt.
Hinter Rumänien und Großbritannien überrascht Deutschland mit einem kaum erwarteten 6. Rang und verweist Gastgeber Japan und Australien auf die weiteren Plätze. Alle diese acht Teams hatten bereits am Samstag auf dierektem Wege die Olympiaqualifikation erreicht

10 Jahre Sprungtisch - 10 Jahre PEGASES - 10 Jahre Online-Partnerschaft!
* Janssen-Fritsen - TOP Equipment for TOP Gymnasts

* ... zur Situation vor dem Wettkampf
- von Dieter Hofmann, Tokio
_________________________________________

Eben erst läuft die eigentliche Eröffnungszeremonie in der Metropolitan Arena zu Tokio, so dass Zeit für ein paar Gedanken zur Ausgangssituation bleibt:
Ohne den Trainern zu nahe treten zu wollen, aber man hat das Gefühl, das Wichtigste, nämlich die Olympiaqualifikation, sei schon getan und alles was kommt, sei nun nur noch Zugabe.
* WETTKAMPFVERLAUF

D U R C H G A N G  1  (> Start list)
_______________________________________
* Zwischenstand:
1. USA: Sprung- 46,816
2. RUS: Sprung-  44,499
3. JPN:  Balken- 43,499
4. CHN:  Barren- 43,132
5. GBR:  Boden- 41,833
6. GER:  Boden- 41,533
7. AUS:  Balken- 41,399
8. ROU:  Barren- 40,032
_______________________________________
Wie erwartet bestimmten gleich am ersten Gerät USA und Russland die Szenerie. Auffallend, dass die Amerikanerinnen durchgängig mindestens eine halbe Drehung mehr zeigten und damit schon substanziell über höhere Schwierigkeitswerte verfügten, was am Ende einen Vorsprung gegenüber Russland von 2,3 Punkten machte ...
China technisch wieder erwartet stark,, aber der Sturz von HUANG, Qiushuang nach Jägersalto zum Kamgriff bringt allein schon minestens 1 Punkt Verlust - und hier im Teamfinale gibt es schließlich keinen Streichwert!.
Deutschland mit durchweg stabilen, wenn auch ein wenig vorsichtigen Vorträgen am Boden mit cleverem Startgerät.
D U R C H G A N G 2 (> Start list)
______________________________

* Zwischenstand:                          - 2. D. -
1. USA: Sprung-46,816 /  Barren-43,865 = 90,681
2. RUS: Sprung-44,499 /  Barren-44,698 = 89,197
3. CHN: Barren-43,132 / Balken-44,832  = 87,964
4. GER: Boden-41,533 / Sprung-44,282  = 85,815
5. ROU: Barren-40,032 / Balken-45,099  = 85,131
6. AUS: Balken-41,399 / Boden-42,200   = 83,699
7. GBR: Boden-41,833 / Sprung-41,655  = 83,498
8. JPN: Balken-43,499  /  Boden-39,691  = 83,190
__________________________________________

* RUSSLAND
glänzt mit der Mehrkampffavoritin Komova und ihren 15,666 (!) Punkten, macht dadurch Boden gegenüber den USA-Mädchen gut: Der Rückstand beträgt nur noch 1,4 Punkte ...

* DEUTSCHLAND mit der gewohnt starken Ausnahmeerscheinung Oxana CHUSOVITINA, die 15,333 am Sprung erhält; hinter USA und Russland erzielen die deutschen Mädchen das dritt-beste Geräteresultat am Sprung!

* RUMÄNIEN wieder mit gewohnter Balkenstärke und - durchaus nicht gewöhnlich - einer wieder erstarkten Catalina PONOR (15,166), die ja seit der Stuttgarter WM 2007 in keinem größeren Wettkampf mehr gestanden hat!
CHINA muss den Absturz von TAN, Sixin nach einem gestreckten Rückwärtssalto verkraften; dafür liefert SUI, Lu mit 15,660 (Bestwert!) eine erstaunliche Übung ab!
D U R C H G A N G 3 (> Start list)
______________________________

* Zwischenstand:                                                                - 3. D. -
1. USA: Sprung-46,816 / Barren-43,865 / Balken-44,732 = 135,413
2. RUS: Sprung-44,499 / Barren-44,698 / Balken-43,066 = 132,263
3. ROU: Barren-40,032 / Balken-45,099 / Boden-43,132 = 128,263

4. CHN: Barren-43,132 / Balken-44,832 / Boden-41,032 = 128,996
5. GER: Boden-41,533 / Sprung-44,282 / Barren-42,032 = 127,847
6. GBR: Boden-41,833 / Sprung-41,655 / Barren-43,565 = 127,063
7. AUS: Balken-41,399 / Boden-42,200 / Sprung-41,599 = 125,198
8. JPN: Balken-43,499 / Boden-39,691 / Sprung-41,866 = 125,066
__________________________________________
* Starker USA-Balkendurchgang
, besonders auffällig sind die sehr variablen Abgangsvarianten, so z. B. Doppelsalto vw., oder Doppel-Twist und nach langer Flickflackreihe 2 1/2-Schraube.
* RUSSLAND nicht schlecht, aber konnte da nicht mithalten, wobei noch der Sturz ihrer Spitzeturnerin Viktoria Komowa nach einem Salto rw. gestreckt zu verkraften war.
Elisabeth TWEDDLE (GBR) verzückte das Publikum nahezu mit einer Weltklasse-Übung am Stufenbarren und turnte sogar mit 15,666 ein Zehntelpunkt mehr als die großartige Komowa an diesem Gerät. Hinter Russland und den USA erzielen die Britinnen das dritt-beste Geräteresultat am Barren!

* Die CHINESINNEN kamen am Boden leider auch hier nicht fehlerlos durchs Programm: Gleich die erste Turnerin, TAN, Sixin verparte ihren Tsukahara in der ersten Reihe;
(Kommentar des früheren Ex-Weltmeisters HUANG, Liping, auf der Beobachterbank: " .. ja, 3 Stabilitätsfehler sind bei einer WM eben zuviel, aber das ist ein noch sehr junges Team, das mit ihrem Mannschaftserfolg durchaus zufrieden sein kann!")
* DEUTSCHLAND mit
Elisabeth SEITZ am Stufenbarren kam auch nicht problemlos durch: Ihr Def kam noch gut ... dann aber musste sie nach Felge und Tkatschow gebückt ("Piatti") vorzeitig das Gerät verlassen ...

D U R C H G A N G  4  (> Start list)
______________________________

* ENDSTAND: -  3. D. -    --- 4. Durchgang  -
1. USA:            = 135,413    / Boden-43,998 = 179,411
2. RUS:            = 132,263    / Boden-43,066 = 175,329
3 . CHN:            = 128,996  / Sprung-43,824 = 172,820

4. ROU:            = 128,263  / Sprung-44,149 = 172,412
5. GBR:             = 127,063 / Balken-42,607 = 169,670
6. GER:             = 127,847  / Balken-40,632 = 168,470
7. JPN:               = 125,066 / Barren-42,056 = 167,122
8. AUS:              = 125,198  / Barren-41,541 = 166,739
    >> Detailiertes Mannschaftsresultat
         >> Alle Ergebnisse
__________________________________________
* RUSSLAND am Boden im Erwartungsbereich, aber nicht überragend; wesentlich dynamischer hier die drei Mädchen der USA, die sogar Neuheiten präsentierten, wie z. B.
- Mc Kayla MARONEY, die die mit 1 1/2 -Schraube, Rondat, Flickflack-Doppelsalto rw erstmals eine Reihe dieser Zusammensetzung zeigte und
- Alexandra RAISMAN, mit 1 1/2-Schraube, Rondat zum Doppel-Twist, gebückt nie zuvor gezeigte Schwierigkeit verdichtete...!
* CHINA kommt, wie erwartet durch Sprung auf den erhofften Bronzerang und damit an RUMÄNIEN vorbei, trotzdem die sich inhaltlich gesteigert hatten, stabilisierten sie ihren vierten Vorjahresplatz auch in Tokio.
* GROSSBRITANNIEN zeigte sich wesentlich verbessert und stabiler nach dem Vorkampf. Vom Olympiagastber kann man weitere Leistungssteigerungen erwarten!
* DEUTSCHLAND kann seinen 6. Platz durchaus als einen außergewöhnlichen Erfolg verbuchen, und Oksana CHUSOWITINA kann ihren unfreiwilligen Balkenabgang nach dem Hocksalto rw. locker  abhaken ...!
* JAPAN, ohne zu enttäuschen, blieb doch ein wenig hinter den auch eigenen Erwartungen zurück;
* AUSTRALIEN's achter Platz stimmt mit dem momentanen Leistungsniveau durchaus überein.
* Aus Tokio für GYMmedia: Dieter Hofmann