Russland gewann Nationengold der Elite und Gruppengold der Juniorinnen | GYMmedia.de

02. Juni 2013  
Wien, Österreich  
Rhythmische Gymnastik

Russland gewann Nationengold der Elite und Gruppengold der Juniorinnen

Am Samstagabend gab es den erwarten EM-Sieg der Russinnen im Nationenkampf der 29. Gymnastik-EM in der Wiener Stadthalle. Mit klaren 5,5-Punkten Vorsprung verwiesen die Favoritinnen der neuen Generation die Ukraine (141,573) und Weißrussland (138,115) auf die Medaillenränge.
Auch Gastgeber Österreich (133,563) feierte mit Rang 7 einen schönen Erfolg.
Nach einem Drei-Punktevorsprung des ersten Tages setzten sich auch nach der zweiten Übung der Juniorinnen-Gruppen Russland (33,916) durch und gewann vor Weißrussland (32,700) und Bulgarien (32,532). Die deutschen Mädchen wurden 12., Gastgeber Österreich verbesserte sich auf Rang 17.

Österreichs Juniorinnen-Gruppe: vom 20. auf den 17. Platz nach 2. Durchgang

* SAMSTAG, 01. Juni - Mehrkampfentscheidung:
 Junioren-EM, Gruppen:

Die erste Entscheidung der Junioren-Europameisterschaften der Gruppen fiel am Samstagmittag zu Gunsten Russlands, deren Gruppe in beiden Durchgängen (mit 5 Reifen die Bestwerte erreichten und unangefochten mit 33,916 Punkten Junioren-Europameisterinnen wurden.

Silber ging an Weißrussland (32,700) und Bronze gewann Bulgarien (32,532) vor Aserbaidschan und Israel, deren Gruppe am Abschlusstag des Mehrkampfes die zweitbeste Bewertung erhielt.

>> Endstand: Jun.-Gruppen-Mehrkampf