Team-Finale: Briten erstmals Mannschafts-Europameister! | GYMmedia.de

26. Mai 2012  
Montpellier, Frankreich  
Gerätturnen

Team-Finale: Briten erstmals Mannschafts-Europameister!

Zwar lag der Spannungsbogen  v o r  der heutigen ersten Entscheidung der Männer-EM - dem Team-Finale der besten acht Mannschaften - über der Frage, ob und wie sich die deutschen Männer um Philipp Boy als Titelverteidiger vielleicht doch noch aufbäumen und in den Medaillenkampf eingreifen könnten, aber letztlich war das nur Theorie: In Praxi marschierten die jungen Briten durch und wurden knapp aber verdient mit 266,296 Punkten erstmals Europameister vor den Russen, die mit 265,535 Silber gewannen. Weil Mitfavorit Frankreich gleich am ersten Gerät (Sprung) eine Null-Wertung bekam, war der Gastgeber sofort aus dem Rennen - die Franzosen gaben entnervt auf. Das Duell um Bronze lief nur noch zwischen Ukraine und Rumänien. Letztere gewannen - wie vor 4 Jahren in Lausanne - erneut Bronze. Von Aufbäumen des Titelverteidigers Deutschland keine Spur - ein enttäuschender 6. Rang beschert nun noch eine Menge vorolympischer Arbeit.

Team Großbritannien: Erstmals Mannschafts-Europameister!

1. DURCHGANG
__________________
+ SCHWEIZ am Sprung--: - Claudio Capello mit Roché ... landet im Sitz und klagt erneut über den beim Podium verletzten Finger ...!
Bester: Pascal Bucher: Kasamatsu, 1/1 : (6.2) = 15,400;
- nur 44,766 am Sprunggerät;
+ DEUTSCHLAND am Pferd--: - Mister "Verlässlich", Eugen Spiridonov: Gute Startübung: (5.8) = 13,966;
+ Philipp BOY: - verbessert sich leicht gegenüber Qualifikation... (5.8) = 14,100; Sebastian Krimmer: - übersteht gerade noch einen Absteiger, rettet sich noch "irgendwie" ... (5.7) = nur 13,333 !

+ FRANKREICH, Sprung --: Da Silva, Super-Roché (6.6) = 15,783;
- Tommasone: Überschlag, Salto vw. gestr., 11/2-Schrauben : (6.2) = 15,416
- Ait Said: - fasst mit beiden Händen nach Dragulescu auf die Matte, sogar noch vor den Füßen (!!) -- 0,0 ! Katastrophe bei den Gastgebern: = 31,199, die damit bereits schon jetzt aus dem Medaillenrennen sind!!  Ait Said scheint sich auch verletzt zu haben, wird behandelt ...!

* Zwischenstand (1):
1. RUS – 44,874; 2. SUI – 44,766; 3. GBR – 44,624

4. UKR – 42,799; 5. BLR – 42,699; 6. ROU – 42,333
7. GER – 41,399; 8. FRA – 31,199
2. DURCHGANG:
__________________

+ SCHWEIZ am Barren
+ Haller --: Felge mit halbe Drehung - Tippelt in den Hang , Healy, Peters, Stützkehre nicht ganz im Handstand - Doppelsalto etwas knapp, grosser Hüpfer nach vorne - er zeigt auch heute wieder sein Potential am Barren;  (6.2) =14.633.

Claudio Capelli - Felge halbe - Felge - Moy - Stützkehre - Peters etwas schräg, rettet sich aber - Healy zum Salto vw. mit Rückgrätschen - Doppelsalto geb. in den sicheren Stand - 14.733 (6.1)

Pascal Bucher - Diamidov mit halber Drehung - Felge zum Handstand - Felge zum mit halber Drehung - Riesenfelge - Belle, sehr sicher - Moy - Healy - Dimidov - da gibt es bis jetzt fast nicht abzuziehen, Doppelsalto rw. gebückt, landet etwas tief, gorsser Schritt nach vorne, kann sich auffangen 14.800 (6.1)

- Varniaiev (UKR) - kommt an den Ringen so stark ins Schwingen, dass er vom Gerät muss, (6.4) = 11.800 !!

+ RUSSLAND, Sprung--: Beljawski, Tsukahara, Doppelbück - Sturz  (5.6) nur = 13,066, aber alle drei Russen bieten 7'er-Schwierigkeiten an!!
- Golotsutskow:- Tsukahara, Doppelsalto rw. gebückt; = 16,100;
- Abljasin: - gleicher Sprung, Korrekturschritt = 16,066

+ DEUTSCHLAND, Ringe --: 
- Eugen Spiridonov: wieder beruhigende Startübung, (5.8) = 13,700
- Philipp BOY: - hier macht sich sein Trainingsrückstand und seine Schulterprobleme am deutlichsten bemerkbar: Schwalbe nicht gehalten, ebenso Kreuzstütz nicht ... .. (5.6) , nur = 13,066.
- Marcel Nguyen: - muss aber jetzt Punkte holen! Übung flüssig, Krafthalten ausgeturnt, Tsukahara mit kleinem Nachhüpfer (6.4) = 14,666, ... naja ...!
Wieder sind viele Stabilitätsfehler zu beklagen; viele sind noch weit von ihrer Olympiaform entfernt...!
... vorn ziehen aber bereits die Russen und die Briten eine schon einsame Medaillenspur...:

* Zwischenstand (2):
1. RUS – 91,906;  2. GBR – 90,057; 3. ROU – 89,057

4. SUI – 88,932;   5. BLR – 84,440;   6. UKR – 83,832
7. GER – 82,831;  8. FRA – 76,065

3. DURCHGANG:
________________

+ UKRAINE, Sprung: zweimal 7'er-Sprünge, aber erhebliche Standfehler, dann aber Radiwilow: sehr hoher Dragulescu, zwar mit Ausfallschritt, aber = 16,100!

+ SCHWEIZ, Reck:
- Pablo Brägger - Yamawaki - Tkatchev gestreckt - Adler (Durchschhub) durch den Handstand - Endo mit ganzer Drehung in den Ellgriff - wie gewohnt sehr ruhig und sauber geturnt - Tsukahara in den sicheren Stand - 14.433 (5.6)
- Oliver Hegi: - Yamawki - Endo ganze Drehung - Adler mit halbe Drehung - Quast - Durchschub in den Handstand Russenriesen - Tsukahara gestreckt, kleiner Hüpfer - 14.433 (5.4)
- Nils Haller - Ganze Drehung in den Ellgriff - Adler mit halber Drehung, verwirft die Beine etwas, direkkt zum Tkatchev gestreckt, nah an der Stange, schafft es gerade noch in die Riesenfelge, Banzer Kippe kommt zu flach raus => muss umgreifen, 0.5 Punkte Abzug. Durchschub und Russenriesen- Tsukahara gestreckt - 13.966 (5.3)

+ DEUTSCHLAND, Sprung:
- Philipp Boy: - Roché, steifbeinige Landung, versucht zu stehen, greift dann doch noch audf ... ((6.6) = 15,000;
- Marcel Nguyen: - Kasamatsu, 11/2-Drehungen, der passte! (6.6) = 15,866;
- Matthias Fahrig: - Dragulescu ... aber sehr tiefe Landungmächtiger Seitstep und: Hand auf der Matte!  (7.0) = 15,033.
... hier sind aber einige Punkte liegengelassen worden!!

+ FRANKREICH, Reck ... hat den Teamkampf aufgegeben: nur noch mit zwei Turnern am Reck!

+ RUSSLAND, Barren: -
- Beljawski hat heute keinen guten Tag: verstürzt den Abgang, nur 14,366, aber die Russen behaupten zur Halbzeit die Führung vor den Briten; die Rumänen auch nach Barren noch auf Rang drei... aber alles liegt noch recht eng beieinander.
Deutschland mit noch 4 Punkten Rückstand auf Bronze ...!

* Zwischenstand (3):
1. RUS – 135,356;  2. GBR – 133,356;  3. ROU – 132,756

4. UKR – 131,132;  5. SUI – 131,031;  6. GER - 128,730
7. BLR – 126,338;   8. FRA –105,831
5. DURCHGANG:
_________________
+ RUMÄNIEN, Boden: - ... im Kampf um Bronze:
- Flavius Koczi, gute Startübung, sehr schöne Längenachsendrehungen, zuletzt mit dreifacher Schraube!!

+ SCHWEIZ am Pferd:
-
Claudio Cappeli muss heute verzichten   ...:
- Pablo Brägger - Stöckli zum Handstand, stockt etwas im Handstand - Flopverbindung - Wandern rw. - Stöckli durch den Handstand als Abgang - 13.025 (4.8)
- Oliver Hegi - Flopverbindungen sehr sauber, Russenwendeschwünge - Wandern vw. und rw. - Abgang durch den Handstand - tolle Übung von Oli, da gibts nicht viel anzuziehen - = 14.233 (5.6)
- Pascal Bucher - muss stark improvisieren, da seine Flopverbindungen nicht wunschgemäss funktionieren => verkürzte Übung - bleibt zwar oben, muss aber grosse Abstriche bei D- und E-Wert in Kauf nehmen. = 12.533 (4.8)

+ RUSSLAND, Boden:
- Golotsutskow ... das Sturzfestival" setzt sich leider fort (5.9) = 14,266.

+ GROSSBRITANNIEN, Barren:
- Ruslan Pamteleymonov - technisch sehr sauber (5.8) = 14,666;
- Daniel Purvis - Felge in den Handstand - Felge in den Handstand mit halber Drehung - Felge in den Handstand mit ganzer Drehung - Riesenfelge mit ganzer Drehung - Riesenfelge -Healy - Doppelsalto rw. gebückt, kleiner Hüpfer - 14.900 (6.4)
... konzentrierte Teamleistung - Führung ausgebaut!

+ DEUTSCHLAND, Reck
: -- müsste weiter punkten, kann sich keine Fehler leisten!!
- Spiridonow - ... erst geht schon der Ansatz zu Adler, 1/2-Drehung daneben, klar, dass dann der Kovacs-Salto nicht klappen kann...!! Sturz! .. dann noch mal runter: vergriffen bei Adler ... Kolmansalto kommt ... dafür hängt der Markelow-Salto nur mit einer Hand - , Zwischenschwung ... Katastrophe ...(5.9) = 11,300!
- Krimmer: - ... der muss nun die Nerven behalten, und die hat der Junge!! Turnt alles sauber durch, winziger Landungsfehler nach Tsukahara gestreckt... (6.4) = 14,866.
- Philipp Boy: - ... er bietet Inhalt 7.0 an: Cassina klappt , Übung durchgezogen, Abgang auf den Punkt, na bitte, geht doch... (7.0) = 15,600! Trotzdem: Zu einer Platzverbesserung  führte dieser Teamdurchgang nicht - im Gegenteil.

Der Kampf um Gold
zwischen Großbritannien und Russlant tobt einasam an der Spitze und ist vor dem letzten Gerät ebenso noch offen, wie der Fight um Bronze, an dem wohl nur noch Rumänien und die Ukraine beteiligt sind ... oder??

* Zwischenstand (5):
1. GBR – 224,455;  2. RUS – 223,169;  3. ROU – 218,920

4. UKR – 217,597;  5. BLR – 217,169;  6. GER – 215,437
7. SUI – 211,921;  8. FRA – 174,695
Insgesamt hat sich das kontinentale Männerturnen 8 Wochen vor den Olympischen Spielen nach diesem Mannschaftskampf absolut nicht mit Rum bekleckert:
Viel zuviele Instabilitäten, die am Ende keine begeisternde Werbung für den modernen Turnsport darstellen! Es gab Zeiten, da waren auch zu diesem Zeitpunkt des Olympiajahres durch kluge Periodisierungen Klasseleistungen abrufbar. Sollte man dies bei momentaner Struktur des total überfrachteten Weltjahres-Wettkampfkalenders nicht mehr garantieren können...?
Dann geriete aber folgerichtig auch der Wert eines solchen kontinentalen Championats echt in Gefahr ...!
- ehe -