Bulgarien und Russland mit finalem Gruppengold | GYMmedia.de

16. Juni 2014  
Baku, Aserbaidschan  
EM RG 2014

Bulgarien und Russland mit finalem Gruppengold

Nach dem Olympischen Mehrkampf gestern stellten die Finals der Elite-Gruppen am Abschlusstag den Höhepunkt dieser 30. Europameisterschaften in der Rhythmischen Gymnastik 2014 dar.
Im Gruppenfinale mit 10 Keulen gewann die Mannschaft aus BULGARIEN mit 17,766 Punkten und bezwang damit die Mehrkampfeuropameisterinnen aus Russland durch die bessere Ausführung, die mit 17,633 damit Silber gewannen. Bronze ging für 17,550 Punkte an Spanien, das damit eine Medaille für die mitfavorisierten Weißrussinnen verhinderte. Hinter Italien, Aserbaidschan und Israel blieb der deutschen Gruppe nach einer fehlerhaften Übung nur der 8. und damit letzte Platz.
Mit Höchstwerungen in Schwierigkeit und Ausführung dominierte dann RUSSLAND noch einmal mit der Übung 3 Bälle/2 Bänder (18,366). Die Gastgeber Azerbaidschans bejubelten in der neuen "Mili Gymnastika Arena' dann frenetisch ihre Silbermedaille (17650) und Keulensieger Bulgarien freute sich zu Recht über die Bronzemedaille am Ende der drei EM-Wettkampftage, während Israel als Vierte das Podest nur um 0,083 Punkte verpasste ...