Qualifikation Männer: Japan vor China und Großbritannien - auch Deutschlands Männer dürfen zweimal nach Rio | GYMmedia.de

26. Oktober 2015  
Glasgow  
WM 2015

Qualifikation Männer: Japan vor China und Großbritannien - auch Deutschlands Männer dürfen zweimal nach Rio

Tag 3 und 4 der Turn-Weltmeisterschaften 2015 in Glasgow gehörten den Männern, die am Sonntag und Montag zu je vier Durchgängen an die Qualifikationsgeräte gingen.
Wie bei den Frauen standen an beiden Tagen 13 bis 14 Stunden Wettkampf an - eine gewaltige Leistung auch der internationalen Kampfgerichte im Bemühen, mit höchster Konzentration hunderte Übungen am Gerät gerecht und möglichst objektiv zu bewerten.
Seriensieger China - seit 2003 sechs Mal in Folge - musste sich im Titelkampf vor allem mit Japan und den Briten auseinandersetzen, während sich die USA-Riege insbesondere durch einen schwachen Pferddurchgang noch hinter Russland zunächst mit Rang fünf begnügen musste.

* I w a Gymnastics - Schuhe für die Champions!

* MONTAG 26. Oktober
TAG 2 : --- Q u a l i f i k a t i o n   (Durchgänge 5 - 8)
    -  Startliste 2. Tag) 

8. DURCHGANG  (- mit  ITA, ROU, TPE ...)       LIVE RESULTS
    - vorher 7. Durchgang:  (- mit NED, USA, BLR, ...)
Dann der mit Spannung erwartete USA-Durchgang (8):
Auch wenn die US-Boys noch nicht alles zeigten: Danell Leva erwies sich als ihr bester Turner und belegt Rang 4 (88.898), auch wenn ihnen der kurz zuvor verletzte Sam Mikulak schmerzlich fehlt. Besonders powerte Leyva am Reck und steht dort an der Spitze der Qualifikationswertung (7.3) = 15.566 und auch noch als Sechster im Barrenfinale.
Doch dann eine schwache US-Pferd-Nummer: Whittenburg und Ruggieri III vergeigen beide ihre Pferdübung, doch dann schmeißt Whittenburg Brasiliens Ringespezialisten aus dem Ringefinale ...!
Brooks verpasst das Mehrkampffinale knapp, so dass nur Leyva dort die Stars & Stripes hochhalten kann: - und somit gibt's erstmal nur Rang fünf im Teamranking.
Für die deutschen Turner bedeutete das aber: Rang 9 und Direkt-Ticket für Olympia erst mal weg! Dafür darf man dann 2016 zweimal nach Rio de Janeiro - natürlich nur, wenn man im April bei den Pre-Olympics unter den besten Vier ist!
Und für Fabian Hambüchen entschied wahrlich erst der allerletzte Durchgang des Tages, ob er - und damit ob überhaupt ein deutscher Turner - das 24'er Mehrkampffinale erreicht: Er schaffte es mühevoll als 22. der Vorkampfkonkurrenz ...!
Hollands Epke Zonderland  erreichte zunächst erst nicht das Barrenfinale - trotz 15,333 - und am Reck stand der Olympiasieger und Ex-Weltmeister auch völlig neben sich - unsichere Übung mit Wackeleinlagen - trotz 7.2 Schwierigkeit, nur 14,300!? Das konnten mehr als 30 Turner besser! Kein Finale für den "Flying Dutchman"! - und Rang 11 für das Oranje-Team.
Nach dem letzten Durchgang geschah auf vorderen Rängen nichts mehr: Rumänien erwarb als 14. gerade noch die Startchance zur 2. Qualifikation. Die Italiener (19.) stürzten nach Generationswechsel regelrecht ab und erreichten keine Finalplatzierung.
Auf die Titelkämpfe am Mittwoch JAPAN - CHINA und um die Mehrkampfkrone am Freitag ASIEN-Uchimura contra EUROPA-Werniajew darf man sich echt freuen oder gibts etwa da noch Überraschungen ...?

T e a m s   (Zwischenstand nach letzten Durchgang)
1. JPN - 358,884;    2. CHN - 357,027;   3. GBR - 354,417;
4. RUS - 352,692;   5. USA - 350,332     6. SUI - 350,127;
7. BRA - 349,057;   8. KOR - 346,166;
   (1. - 8.: Tickets nach Rio!)

* ... 2. Qualifikationschance (Apr 2016, Pre-Olympics)
9. GER - 345,715;   10. FRA - 344,859;   11. NED - 341,925;  12. UKR - 341,817;
13. ESP - 340,758  14. ROU - 340,227;   15. CAN - 339,781; 16. BLR - 337,676;

- nicht qualifiziert:

17.  BEL - 336,192;   18. COL - 335,390;   19. ITA - 334,051  20. GRE - 333,993;
21. PUR - 331,327;  22.  HUN - 329,457;  23. TPE - 328,026;  24. MEX - 324,660
TEAM Qualification 

+++

M e h r k a m p f  (Zwischenstand  nach letztem Durchgang)
1. UCHIMURA, Kohei              (JPN)  - 90,564
2. VERNIAEV, Oleg                 (UKR) - 90,131
3. PURVIS, Daniel                  (GBR)  - 88,956
4. LEYVA, Danell                    (USA)  - 88,898
5. DENG, Shudi                     (CHN)  - 88,832
6. XIAO, Ruoteang                (CHN)  - 88,698
7. LARDUET, Manrique         (CUB)  - 88,656
8. KAYA, Kazuma                    (JPN)  - 88,431
9. WHITLOCK, Max               (GBR)  - 88,365

- 10. WILSON, Nile                   (GBR)  - 88,365
11. OYAKAWA MARIANO       (BRA)  - 88,182
- 12. TANAKA, Yusuke              (JPN)  - 87,923
13. BRAEGGER, Pablo            (SUI)  - 87,785
14. BELYAVSKI, David             (RUS)  - 87,665

- 15. LIN, Chaopan                    (CHN)  - 87,431
16. KUKSENKOV, Nikolai        (RUS)  - 87,398
- 17. NAGORNY, Nikita              (RUS)  - 87,337
18. BAUMANN, Christian           (SUI)  - 86,932

19. PARK, Minsoo                   (KOR)  - 86,732
20. DE SOUZA BITENCOURT(BRA)  - 86,564
21. DEURLOO                        (NED)  - 86,465
22. BARKALAU, Dmitri            (BLR)  -  86,265
23. AUGIS, Axel                      (FRA)  - 85,899

- 24. IGNATYEV, Nikita             (RUS)  - 85,698
25. LOPEZ, Ruben                  (ESP)  - 85,598
26. LIKHOVITSKI, Andrey       (BLR)  - 85,598

27. HAMBUECHEN, Fabian   (GER)  - 85,498
28. BATAGA, Cristian            (ROU)  - 85,431
29. ZONA, Jim                        (FRA)  - 85,431

...
Quali. Men's AA / Mehrkampf    AA FIN qualifiers


6. Durchgang  (ESP, CAN, MEX, ...)
  ♦
5. Durchgang  (- mit UKR, FRA, HUN ...)
Die Rangfolge der ersten acht Mannschaften blieb nach dem 5. Durchgang unangetastet. Weder Frankreich noch die Ukraine besaßen die Ausgeglichenheit im Team, um die Position der Deutschen zu gefährden, auch wenn die Ukraine mit Oleg Werniajew und mit Igor Radiwilow Spitzenleute im Team hat - schon ihr dritter Mann (Jermak) kam aber an beide nicht ran, patzte auch noch am Reck. Werniajew aber, der heute noch ein wenig "schaumgebremst" wirkte, kann sich im Mehrkampffinale durchaus als die einzige europäische Konkurrenz zu Kaiser Uchimura entwickeln ...! Am Barren hat er schon mal mit (7.1) und Qualifikations-Höchstwert von 16,133 mehr als nur eine Duftmarke gesetzt!
Was Olympia-Direkt-Tickets betrifft, wird es dann sicher im 7. Durchgang für Deutschland prekär, wenn die USA an die Geräte geht ...!
Von den Einzelstartern fiel der Kubaner Manrique Larduet auf, der sich mit 88, 866 unterden Top Ten etablierte und auch der Spanier Ruben Lopez (22.) erinnerte an alte "Martinez-Zeiten" und schafft wohl das 24'er-Mehrkampffinale -  auch noch  v o r  Hambüchen!

1. DURCHGANG  (PUR; BRA, GBR, + Einzelstarter)
♦ T e a m s  (Zwischenstand nach Durchgang 1)

Gleich im ersten Durchgang hatten die Briten und auch Olympiagastgeber Brasilien Marken gesetzt, die für die Konkurrenz als Richtschur gelten konnte:
Wer zu Olympia will, sollte beide schlagen!

1. GBR - 354,417;   2. BRA - 349,057;   3. PUR - 331,327-

♦ Mehrkampf , Best of ...
1. PRVIS, Daniel                  (GBR)  - 88,956
2. WHITLOCK, Max              (GBR)  - 88,365
3. WILSON, Nile                   (GBR)  - 88,365
4. OYAKAWA MARIANO        (BRA)  - 88,182
5. DE SOUZA BITENCOURT (BRA)  - 86,564
6. CAMPOS SOUZA C,          (BRA)  - 84,831
7. GONZALES, Tomas           (CHI)  - 84,631