25. Mai 2013
Mannheim
   

Das Internationale Turnfest 2013 in der Metropolregion Rhein-Neckar hat vor Ablauf des heutigen Schlusstages ein positives Fazit gezogen:
DTB-Präsident Rainer Brechtken verstieg sich sogar zu dem populistisch-tagesaktuellen, aber doch so gar nicht passen wollenden Vergleich:
„Das Turnfest ist die Champions League des Vereinssports!“ (??) - denn es ist eben doch etwas ganz anderes, und es ist doch gerade gut so, dass es anders ist: Hier beweist der Sport für Tausende seine absolute Tauglichkeit im Alltag, passend für die Fason für Jedermann. Sogar die hautenge Nähe zwischen Spitzensport und seiner Basis, dem Breiten- und Vereinssport, kommt beim Turnfest glaubwürdig rüber und sollte viel mehr gefördert und gepflegt werden und ist hier auch so ganz anders als beim Medienhype "Champions-League", dessen Londoner Fußballfinale heute von einer Viertelmilliarde Menschen per TV auf dem Globus "konsumiert" wird - ganz anders als die Abschlussfeier in Mannheim vor "nicht ganz so gut" gefüllten Rängen, sieht man mal von den Involvierten und Beteiligte ab.
Wahrlich - dieses weltweit größte Breitensportereignis hätte eine wesentlich breitere gesellschaftliche und mediale Aufmerksamkeit verdient ...

24. Mai 2013
Metropolregion Rhein-Neckar
   

Deutschlands und der Welt älteste aktive Wettkampfturnerin, Johanna Quaas (87) aus Halle / Sa. ist voll in ihrem Element:
Natürlich hat sie die Kunstturnfinals in dieser Woche besucht, aber besonders froh war die 11-malige Serien-Seniorenmeisterin und vielfache Turnfestsiegerin früherer Feste beim Besuch der Senioren-Wettbewerbe in der Nordstadthalle in Schwetzingen. "Ich habe mich sehr gefreut, so viele alte Bekannte wiedergetroffen zu haben, auch wenn ich nun nicht mehr im Wettkampf selbst angetreten war ...".
<< Selbst aktiv aber war sie heute im Pfalzbau Ludwigshafen und ging dort bei der Senioren-Matinee "Aktiv älter werden" an die Geräte. Da kniete nicht nur der Moderator ehrfuchtsvoll vor der agilen Turnrin im neunten Lebensjahrzehnt, sondern das Publikum spendete ihr und ihrer beispielhaften Lebensauffassung riesigen Beifall: "Das ist eine echte, die wahre Botschafterin dieses Turnfestes...! sagte treffend Lisl Knorrscheidt, als Zuschauerin völlig begeistert auf den Rängen des Pfalzbaus...

22. Mai 2013
IDTF, Mannheim
   

* Im Gedenken an die jüdischen Turner
Alfred und Gustav Felix FLATOW,
die 1933 zum Austritt aus ihren Turnvereinen gezwungen wurden und im Konzentrationslager Theresienstadt eines gewaltsamen Todes starben
________________________________________
Der Rittersaal des Mannheimer Schlosses war der festliche Hintergrund für die traditionelle Verleihung der Flatow-Medaille durch den Deutschen Turner-Bund an Aktive des DTB, die sich durch sportliche Erfolge sowie eine vorbildliche Persönlichkeitsentwicklung hervorgetan haben.

Gestern wurden mit dieser Auszeichnung, die der DTB seit 1987 vergibt, das ehemalige Mitglied des Turnnationalmannschaft, Ronny Ziesmer sowie die Ex-Trampolinathleten Christian Pöllath und Manni Schwedler - auch bestens als "Flying Bananas" bekannt und die Faustballerin Janna Meiners geehrt.

24. Mai 2013
Metropolregion Rhein-Neckar
   

Deutschlands und der Welt älteste aktive Wettkampfturnerin, Johanna Quaas (87) aus Halle / Sa. ist voll in ihrem Element: Natürlich hat sie die Kunstturnfinals in dieser Woche besucht, aber besonders froh war die 11-malige Serien-Seniorenmeisterin und vielfache Turnfestsiegerin früherer Feste beim Besuch der Senioren-Wettbewerbe in der Nordstadthalle in Schwetzingen. "Ich habe mich sehr gefreut, so viele alte Bekannte wiedergetroffen zu haben, auch wenn ich nun nicht mehr im Wettkampf selbst angetreten war ...".
<< Aktiv aber war sie heute im Pfalzbau Ludwigshafen und ging dort bei der Senioren-Matinee "Aktiv älter werden" an die Geräte. Da kniete nicht nur der Moderator ehrfuchtsvoll vor der agilen Turnrin im neunten Lebensjahrzehnt, sondern das Publikum spendete ihr und ihrer beispielhaften Lebensauffassung riesigen Beifall: "Das ist eine echte, die wahre Botschafterin dieses Turnfestes...! sagte Lisel Knorrscheidt, völlig begeistert auf den Rängen des Pfalzbaus...
>> Johanna Quaas begeisterte bei Senioren-Matinee

22. Mai 2013
Mannheim
   

Erste Turnresultate lieferten die jüngsten Turnerinnen der Deutschen Schülermeisterschaften 2013, die Mädchen der Altersklasse 12: Insider kennen sie schon spätestens seit ihrem Sieg beim Spieth-Pokal 2012 in Esslingen, nun gewann Julia Plattenhardt vom TSV Berkheim auch die Altersklasse 12 beim Internationalen Deutschen Turnfest 2013 und war mit 50,232 Punkten die einzige die die "50'er-Schallmauer" durchbrach. Danach gewann die Mehrkampfzweite Emma Höfele (TG Neureut) alle Finals.
Die AK 13 wurde von Tabea Alt (MTV Ludwigsburg) bestimmt, die nach dem Mehrkampf drei Geräte gewann un nur am Balken Maike Enderle (TSV Weingarten) vorbeilassen musste ...

<<
Erfolgreichste Jugendturnerin wurde AK 14-Mehrkampfsiegerin Kim Janas (SV Halle) mit 3x Gerätegold, nur am Stufenbarren geschlagen durch Antonia Alicke (TG Böckingen).
In der AK 15 gewann Lea Grießer nach dem Mehrkampf noch am Boden. Die restlichen Gerätetitel gingen alle an Nadja Schulze von der TuG Leipzig ...

22. Mai 2013
Mannheim
   

Trotz ziemlicher schulischer Belastung und Trainingsrückstand wies die Mannheimer Top-Favoritin für den Titel, Elisabeth Seitz, erneut ihre momentane Führungsrolle im deutschen Frauenturnen nach und wurde mit ihrem vierten nationalen Mehrkampftitel in Folge erstmals auch Turnfestsiegerin und wurde vor heimischem Publikum entsprechend gefeiert. Mit 55,199 Punkten verwies sie Lisa Katharina Hill (54,564) vom MTV Stuttgart auf Rang zwei und fügt am Schlusstag noch die Meistertitel an Balken und Boden dazu!
Vereinskameradin Kim Bui, die Deutsche Meisterin 2009 beim letzten Turnfest in Frankfurt war, erkämpfte sich mit 54,032 Punkten, wie im Vorjahr die Bronzemedaille, damit ihre fünfte Mehrkampfmedaille seit 2006 und holte sich am ersten Finaltag den Titel am Sprung.
Stufenbarrenmeisterin wurde die Chemnitzerin Sophie Scheder ...

22. Mai 2013
Mannheim
   

Zum 80. Mal werden seit 1921 (Leipzig) bei den Männern Deutsche Kunstturnmeister gesucht und zum ersten Mal ist dabei Mannheim Ausrichterstadt.
Turnfestsieger gibt es aber schon seit 1880!
Im Mittelpunkt des Interesses stand die Frage, ob Fabian Hambüchen mit Eberhard Gienger gleichziehen kann und seinen 7. Mehrkampftitel holt, denn Hauptkonkurrent Marcel Nguyen zog mit reduziertem Programm die Einzelgeräte vor ...
Tatsächlich war Routinier Hambüchen zum 7. Mal seit 2005 nicht zu schlagen und gewann mit 88,650 Punkten auch seinen dritten Turnfesttitel, vor Andreas Toba (TK Hannover; 86,200) und dem Überraschungsdritten Philipp Sorrer (SC Berlin; 85,250, der sich noch den Titel am Pferd holte. Matthias Fahrig gewann nach "Wertungshickhack" Boden, dann auch noch Sprung,  Marcel Nguyen an den Ringen und am Barren. Hambüchen blieb diesmal gänzlich ohne Einzeltitel, denn der Recksieg ging an den Cottbuser Christopher Jursch...

22. Mai 2013
Lampertheim
   

Beim Internationalen Deutschen Turnfest 2013 werden die Siegerinnen und Sieger in den Deutsche Meisterschaften und den Deutsche Jugendmeisterschaften (Masters) AEROBIC sowohl im Einzel wie auch im Paar, Trio und Team gekürt.
Weitere Wettbewerbe gab es in den Disziplinen Aerobic Step, Aerobic Dance sowie Aerobic Basics. Beginn der Wettbewerbe war Sonntag, der 19. Mai - übrigens auch der Tag, an welchem Deutschlands erfolgreichste Aerobicerin, vielfache Deutsche Meisterin und frühere Kunstturnerin Janka Daubner (Halle/Sa.) ihren 40. Geburtstag beging, was dem LEON-Magazin einen speziellen Glückwunsch wert war!
Wir geben über die Wettbewerbe der Aerobic die folgende Zusammenfassung:

18. Mai 2013
Metropolregion Rhein-Neckar
   

"HAPPY GYMNASTICS" - das ist alles, was beim Turnen, der Gymnastik und der Vielfalt an Bewegungsmöglichkeiten Freude, Geselligkeit, Entspannung, Leistungsfähigkeit und kommunikatives Miteinander bringt - nirgendwo mehr, als bei Deutschen Turnfesten wird diese geballte Ladung an gesellschaftlich-wertvollem Nutzen für den Einzelnen und die Gemeinschaft so sichtbar!
Erstmals ist es keine Stadt, sondern eine Region, die sich als Gastgeber zu bewähren hat, die Metropolregion Rhein-Neckar mit ihren Zentren Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen sowie weiteren 19 Städte, in denen sich die über 50.000 Gäste und Teilnehmer aufhalten werden und wohlfühlen sollen.
Nach Festakt im Congress Center Rosengarten am Samstag folgte der Festzug der über 9.000 Teilnehmer und am Abend das Showprogramm am Wasseturm ...

21. Mai 2013
Viernheim
   

Gewissermaßen eine Gastrolle spielen die Sportakrobaten nun schon zum vierten Mal infolge mit ihren Deutschen Meisterschaften im Rahmen von Turnfesten, gehören sie doch mit ihrem eigenständigen nationalen Sportverband (DSAB) nicht der Struktur des Deutschen Turner-Bundes an, während sie aber international längst dem Dachverband FIG zugehörig sind.
Ihre Schülermeisterschaften führten sie bereits Anfang Mai in Wilhelmshaven durch, die Jugendmeisterschaften folgen Anfang Juni in Mainz.
Zwar ins Turnfest integriert sind die Deutschen Akro-Meisterschaften der Elite und der Junioren (11-17 Jahre) zumindest territorial doch ein wenig "ausgelagert", in die Waldsporthalle nach Viernheim, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln eine halbe Stunde Fahrzeit von Mannheim Hbf. entfernt liegt. Man darf gespannt sein, ob und inwieweit sich dort "Turnfestflair" entfalten kann ...

Seiten