19. November 2017
Halle/Sa.
   

Die laut Guinness-Buch der Weltrekorde (Ausgabe 2013) "älteste aktive Wettkampfturnerin der Welt", die Hallenserin Johanna QUAAS, ist ein beeindruckendes Beispiel für Aktivsein im Seniorenalter. Geboren 1925 im sachsen-anhaltinischen Hohenmölsen treibt sie seit Kindesbeinen an Sport, widmete sich lebenslang insbesondere dem Gerätturnen, war jedoch auch "Deutsche Handballmeisterin der DDR" (1954).
Seit ihrem 56 Lebensjahr aktivierte die ehemalige Sport- und Hochschullehrerin sowie Turntrainerin beim ehemaligen DDR-Spitzenclub "SC Chemie" Halle wieder ihre eigene aktive Wettkampftätigkeit, nimmt jährlich im August an ihrem Lieblingswettkampf in der Jahn-Stadt Freyburg / Unstrut teil.

Johanna "Hannchen" QUAAS gewann viele Male die DDR-Bestenermittlungen sowie bei Turnfesten in der DDR. Seit 2000 als 75-Jährige gewann sie in ununterbrochener Folge 11 Mal den Deutschen Seniorenmeistertitel im Mehrkampf.
2015 verlieh ihr die "International Gymnastics Hall of Fame" in Oklahoma City den "Nadja Comaneci Award" als erster Breiten- und Seniorensportlerin weltweit!
Drei Monate vor ihrem 92. Geburtstag ging sie in der Jahnstadt Freyburg / Unstrut (18.-20. 08. 2017) wieder an die Wettkampfgeräte ...

 

Seiten