Kohei UCHIMURA (JPN) gelingt als Erstem goldener Hattrick !Philipp BOY verteidigt als erster Deutscher den Vize-Titel des Vorjahres ...! | GYMmedia.de

14. Oktober 2011  
Tokio, Japan  
Gerätturnen

Kohei UCHIMURA (JPN) gelingt als Erstem goldener Hattrick !Philipp BOY verteidigt als erster Deutscher den Vize-Titel des Vorjahres ...!

Ganz im Zeichen eines Athleten der Extra-Superklasse stand bei den 43. Turn-Weltmeisterschaften der Männer die 3. Goldmedaille des Japaners Kohei UCHIMURA, dem mit der Traumnote von 93,631 dieser Hattrick als erstem Sportler der Turngeschichte gelang.
Ebenfalls historischen Premierencharakter hat die erfolgreiche Verteidigung des VIZE-Weltmeistertitels durch den Cottbusser Philipp BOY ( 90,530), was einem deutschen Turner bisher noch nie gelungen war!
Ebenfalls Bronze blieb bei den Gastgebern und ging an Koji YAMAMURO für 90,225 Punkte.

Auch Deutschlands Marcel NGUYEN kam mit 89,831 als Achter noch unter die Top-Ten der Welt und sichert damit den erfolgreichsten WM-Mehrkampf ab, den deutsche Turner je bestritten ...!

10 Jahre Sprungtisch - 10 Jahre PEGASES - 10 Jahre Online-Partnerschaft!
* Janssen-Fritsen - TOP Equipment for TOP Gymnasts

* ... zur Ausgangssituation
Kohei UCHIMURA gilt als der haushohe Favorit!
  - von Dieter Hofmann aus Tokio
__________________________________________
Wenn Kohei UCHIMURA antritt wird er neidlos selbst von seinen härtesten Konkurrenten als der technisch beste derzeit aktive Turner anerkannt! Immer wenn er antrat, lag er i. d. Regel so um die zwei Punkte oder mehr vor der Konkurrenz. Seine technischen Kennlinien haben Lehrbuchcharakter!
* W E T T K A M P F V E R L A U F
1. DURCHGANG    (> Start list 1)
___________________________

* PURVIS, Daniel (GBR) - Boden ... generell unsaubere Landungen ...kommt nicht an seine Vorkampfleistung ran ..(6.1) = 15,033;
* YAMAMURO, Kiji (JPN) - Boden ... gute Startübung ... (6.1) = 14,566;
* LEYVA, Danell (USA) - Boden ... Tsukahara + 1/1-Dr. zum Auftakt Spitze, Sonderapplaus für hohe Beweglichkeit + Kraft (Spitzwinkelstütz!) ...schön und abwechslungsreich  choreographiert,  ... (6.1) = 14,833;
* OROZCO, John (USA) - Boden ... ist nicht das Topgerät des kompakten Kraftpakets, die Wertung geht aber in Orndung ... (5.7) = 14,400;
* UCHIMURA, Kohei (JPN) - Boden .. fehlerlos, angefeuert durch die Ränge und scheinbar auch mental gut drauf, u. a. ein traumhafter Doppel-Twist (!) ... sein E-Wert von 9.066 hat Seltenheitswert!! ..steigert er sich zum Vorkampf schon am ersten Gerät ... (6.5) = 15,566.
* BOY, Philipp - Boden - gleich nach Uchimura, aber löst seine Aufgabe nicht schlecht, steigert sich zum Vorkampf um einen halben Punkt ... (6.4) = 14,866;
*  NGUYEN, Marcel (GER) - Pferd ... turnt nicht ohne Haltungsabweichungen, aber flüssig durch, leider kaum besser als in der Qualifikation  ... (5.4) = 13,866;

* BUCHER, Pascal (SUI) - Sprung ... startet mit (6.2) = 15,333;

... natürlich führt erst einmal die Riege am Sprung mit Stepko,  Gonzales, Shatilov ... das wird sich relativieren;

- übrigens:
Marian Dragulescu
(19.) hat auf seinen Start verzichtet, dafür ist der Kanadier Nathan GAFIUK im Rennen ...
3. DURCHGANG (> Start list 3)
________________________

* NGUYEN (GER) - Sprung ... Kasamatsu, 1 1/2-Dr., nicht optimal, aus der senkrechten Ebene und verließ Matte mit einem Schritt ... (6.6) = 15,133;
* LEYVA (USA) - Ringe ... viel mehr geht nicht bei ihm ... =14,341;
* KUKSENKOV (UKR) - Sprung ... Jurtschenko, 2 1/2-Dreh. = 16,033;
* OROZCO (USA) - Ringe .. unruhige Übung des Powerman's ... für ihn "nur" = 14,300;

* UCHIMURA (JPN) - Ringe ... unglaubliche Konstanz auf höchstem Niveau, ... vielleicht war die Honma-Stemme zum Kreuzstütz ein wenig zu hoch angesetzt (deswegen E- nur 8.6) aber dann bis hin zum perfekten Stand nach Doppeltsukahara ... (6.5) = 15,166 - klare Führung vor Kuksenkov, schon  v o r  Sprung;
* YAMAMURO (JPN) - auch der zweite Japaner zelebriert höchste Ringekunst - perfekte Krafthalten ... (6.7) = 15,125;

* TENG, Haibing (CHN) - Barren ... erst ein Fehler zuvor an den Ringen, dann auch hier Probleme am Barren - der einzige Chinese scheidet aus dem Favoritenkreis nun doch schon vorzeitig aus ...;

BOY (GER) - Ringe ... sein nahezu fehlerloser Wettkampf setzt sich bis hierher fort ...(6.0) = 14,500,  aber sowohl er, als auch Purvis und die Amerikaner können mit Uchimura nicht mithalten

* Zwischenstand (3) nach Halbzeit:
1. Uchimura (JPN) - 46,132; 2. Kuksenkov (UKR) - 45,533; 3. Belyavskkiy (RUS) - 45,208
4. Tommasone (FRA) - 44,966; 5. Fokin (UZB) - 44,899; 6. Bucher (SUI) - 44,599;
14. Nguyen - 43,932; ... 16. Boy - 43,832.
( ... erst  n a c h   dem 4. Durchgang (nach Sprung der Favoriten-Riege) gibt es (das erste klere Bild an der Spitze der Konkurrenz!)
5. DURCHGANG (> Start list 5)
___________________________

* UCHIMURA (JPN) - Barren ... muss vorlegen, und wie:  ... = 15,566, die höchste Barrenwertung dieser WM-Tage bis hierher!! ... 5 Flugelement -traumhaft!

* BOY (GER) - Barren ... nach dieser Leistung unbeeindruckt ans Gerät zu gehen, ist schon an sich eine mentale Spitzenleistung - dann noch bravourös duchzukommen erst recht !!...großer Korrekturschritt zwar nach Landung und  (6.3) = 14,566) - im Vorkampf war er 0,7 Punkte besser;

* PURVIS - Barren ... der Brite, der momentan knapp vor Boy liegt, turnt einen Zacken eleganter und setzt sich nun weiter ab .. (6.4) = 15,200;

* NGUYEN (GER) - Reck ... erschreckt seine Fans mit schlechtem Adler zum Markelow ... bringt dann Ruhe rein, beide Kovacs-Salti gelingen . Landungshopser zwar, aber auch viele Unsauberkeiten  ... (6.5) = 14,466, wie im Mannschaftskampf  - zuviele Abzüge!

* BUCHER (SUI) - Pferd ... schade, ein Sturz verhindert die Wiederholung seines fehlerlosen Vorkampf-Wettkampfes ... = 13,066

* YAMAMOTO (JPN) - Barren ... (6.2) = 14,966 - stabilisiert Rang 2!

* OROZCO (USA) - Barren ... liefert plötzlich wieder eine Knaller-Übung ab, die nach Uchimura zweitbeste Leistung dieser WM-Tage in der Holmengasse; damit wäre er sogar ins Barrenfinale gekommen! .. = 15,533 - holt damit auf und liegt knapp hinter Boy auf Rang 7;
* KUKSENKOV (UKR) und BELYAVSKYI (RUS) turnen sich unauffällig aber stetig weiter nach vorn: Rang 4 und 5  v o r  Boy!

UCHIMURA führt in überlegener Manier ... so viele Fehler kann der am Reck gar nicht mehr machen, um Gold noch aus der Hand zu geben!!
 ... aber - man schaue sich die Rückstände und Differenzen der Konkurrenten an:

* Zwischenstand (5) vor letztem Gerät:
1. Uchimura (JPN) – 77,931; 2. Yamamuro (JPN) – 75,389; 3. Purvis (GBR) – 75,389
4. Kuksenkov (UKR) – 74,766; 5. Belyavskiy (RUS) – 74,541; 6. Boy (GER) – 74,464; 7. Orozco (USA) - 74,298; 8. Tommasone (FRA) – 74,232; ...
... 12. Nguyen (GER) - 73,598;
6. DURCHGANG (> Start list 6)
________________________

* BOY (GER) - Reck ... erster Turner, wie steht's um's Nervenkostüm ?: aber volles Programm, mit Cassina, dann Kolman, Adler 1/2-Drehung ... Markelow ... auch der Abgang passt ---- ...  FREUDENSCHREI des Super-Boys aus der Lausitz ... (7.4) = =16,066 !! die einzige 16'er-Wertung außer Sprung!  SENSATIONELL!!   - eine solche Übung ist ihm in den bisherigen Tokioter Tagen noch nicht gelungen - das macht Lust auf sein Finale am Sonntag!! BOY führt!

* NGUYEN (GER)
- Boden ... auch der Unterhachinger wartet mit Steigerung auf, turnt seine beste Tokioter Bodenübung als Schlusspunkt ... = 15,233; die deutschen Turner setzen hier gleich hinter Japan eindrucksvolle Zeichen einer Weltspitzennation!

* BUCHER (SUI) - RINGE ... beschließt hier seinen 6-Kampf und verbessert sich vom 24. auf den 20. Finalrang.

* LEYVA (USA) - Reck ... Sturz nach Tkatschow 1/1-Drehung, stützt am Boden unglücklich mit dem Ellenbogen auf und muss leider den Wettlkampf abbrechen ... = 6,466.
* OROZCO (USA) - Reck ... steigert sich noch einmal mit der drittbesten Reckleistung des Tages (= 15,366) und wird am Ende bester USA-Turner auf Rang 5.

* PURVIS (GBR) ... turnt zwar fehlerfrei, aber wesenlich "einfacher" ... mit = 14,900 - auch er bleibt hinter Boy zurück- wird Vierter vor Orozco!

* YAMAMURO (JPN)
... das Publikum peitscht förmlich sein zweites heißes Medailleneisen an die Stange ... doch auch der Japaner bleibt  überraschend  - Sicherheitsdenken ... (?) oder konnte er nicht mehr ...(?) - hinter Philipps Superübung zurück ... (14,866) - und damit auch  h i n t e r  Boy, der weiter die Gesamtwertung anführt !!

** UCHIMURA (JPN) - Reck .. und nun "Mister Perfect": er zelebriert  förmlich Reckturnen vom Feinsten (E-Note 9.1 !)  ... das Publikum in der Halle steht ... alle Flieger in traumhafter Qualität ... der Abgang zum Stand .. nicht so schwierig, wie Philipp Boy aber = 15,700.

KOHEI UCHIMURA (JPN) - Da steht der erste Turn-Weltmeister der Geschichte, der seit London 2009 und Rotterdam 2010 zum dritten Mal den Mehrkampftitel in Folge gewinnt und 3 Punkte (!) zwischen sich und die nachfolgende Konkurrenz legt.
Was für ein begnadeter Körper! ... Was für ein Champion...!!

Nicht minder sensationell:
Philipp BOY
verteidigt mit Erfolg seine Silbermedaille von Rotterdam, was zuvor noch keinem deutschen Turner in der über 100-jährigen Geschichte des Weltchampionats gelang - und ist wohl nun eindeutig  d e r  Superstar im deutschen Kunstturnen.

* BRONZE geht an den zweiten Japaner Koji YAMAMURO und sie bringen nach Melbourne 2005 wieder zwei Athleten aufs Medaillenpodest!

* ENDSTAND, Mehrkampf. Männer:
1. Uchimura     (JPN) – 93,631
2. Boy                (GER) – 90,530
3. Yamamuro  (JPN) – 90,255

4. Purvis          (GBR) – 89,932
5. Orozco          (USA) - 89,664
6. Belyavskiy   (RUS) – 89,274
 >> Detaillierte Resultate    > Ergebnisse in Übersicht

* Das Medaillentrio der Männer:

(2) Philipp BOY (GER); (1) Kohei UCHIMURA (JPN); (3) Koji YAMAMURO (JPN)