25. April 2010
Birmingham, Großbritannien
   

Als nach den Junioren der abschließende Höhepunkt der 32. Turn-Europameisterschaften der Männer begann waren insbesondere die Hoffnungen auf Seiten der Gastgeber enorm, und aus Silber und Bronze vom Vorjahr am Pferd machten Daniel KEATINGS und Louis SMITH diesmal in umgekehrter Reihenfolge Gold und Silber!
<< Zuvor wurde der Hallenser Matthias FAHRIG erstmals Boden-Europameister und und  errang hinter Überraschungs-Europameister Tomi TUUHA aus Finnland "Vize" am Sprunggerät.
Italiens Matteo MORANDI war an den Ringen erfolgreich und YANN CUCHERAT (FRA) verteidigte seinen Titel ebenso erfolgreich am Barren, wie auch der Grieche Vlasios MARAS am Reck, wo sich hinter Epke ZONDERLAND (NED) die beiden Deutschen Philipp BOY und Fabian HAMBÜCHEN noch je eine  Bronzemedaille erkämpften ...

25. April 2010
Birmingham, Großbritannien
   

Nach dem Mannschaftserfolg der Briten bei den Junioren-Europameisterschaften in Birmingham, dem Doppelsieg im Mehrkampf durch Sam Oldham vor Max Whitlock fügten die beiden heute weitere Geräteerfolge hinzu:
Sam gewann das abschließende Reckfinale nachdem Max zuvor an Boden und Pferd gewonnen hatte und zum erfolgreichsten Junior avancierte.
Auch die Schweizer Jungen wuchsen über sich hinaus: Oliver Hegi wurde an Pferd, Barren und Reck dreifacher Vize-Junioreneuropameister, Eddy Jusof fügte am Barren noch eine Bronzemedaille hinzu.
Deutschlands Daniel Weinert errang am Pauschenpferd mit Bronze die einzige Medaille ...

24. April 2010
Birmingham, Großbritannien
   

Sam Oldham  (84,575) vor Max Whitlock (84,275) ...... so hieß die Reihenfolge des Mehrkampfes heute bei der Juniorenentscheidung in Birmingham und mit der Wiederholung ihres Doppelerfolges von Lausanne vor 2 Jahren unterstrichen die Briten ihre Führungsrolle im Bereich des europäischenTurnnachwuchses.
Bronze geht sensationeller Weise an Pablo Brägger aus der Schweiz. Es ist die überhaupt erste Mehrkampfmedialle der Eidgenossen bei einem Juniorenchampionat.
Mit Christopher Jursch aus Cottbus kam der beste Deutsche mit 80,400 Punkten auf Rang 12. Der Kieler Daniel Weinert wurde 16. der 24 Finalisten.
Dieser Mehrkampf fand ohne die Turner aus Russland, der Ukraine und Weißrussland statt, die wegen der Reisestörung nicht teilnehmen konnten.

24. April 2010
Birmingham, Großbritannien
   

Zum ersten Mal gewinnen deutsche Turner die Goldmedaille bei einer Mannschafts -Europameisterschaft!
Nach Silber hinter Russland vor zwei Jahren, gewannen Fabian HAMBÜCHEN, Macel NGUYEN, Philipp BOY, Matthias FAHRIG und Eugen SPIRIDONOV sie heute in Birmingham Gold mit 266,150 Punkten und komfortablem Vorsprung vor Gastgeber Großbritannien (263,025), die zur letzten Team-EM noch als Neunte nicht mal das Finale erreichten!
Auf den Bronzeplatz kam Frankreich, (260,100) das in Lausanne 2008 noch auf Rang 5 lag. In Abwesenheit von Titelverteidiger Russland (- nicht angereist, ebenso nicht Weißrussland und Ukraine) macht auch die Schweiz auf Rang 5 hinter Spanien zwei Plätze gut - damit vor Italien und Rumänien und Griechenland, die insgesamt keinen Aufwärtstrend bei diesem kontinentalen Championat zu verzeichnen hatten ...

23. April 2010
Birmingham, Großbritannien
   

Am zweiten Tag der 32. Turn-Europameisterschaften der Männer treten nun doch nur 21 komplette Mannschaften - ohne Titelverteidiger Russland, ohne Ukraine und Weißrussland - an, deren Anreise den Widrigkeiten des isländischen "Asche-Exports" im europäischen Luftraum zum Opfer fiel - um sich für die Finals des Team-Wettbewerbs (Samstag) zu bewerben.
Gleichzeitig geht es im Einzelwettbewerb um die Qualifikation für die sonntäglichemn Finals.
Vor dem letzten Durchgang mit den britischen Gastgebern haben die Deutschen Männer die Führung übernommen und fordern die Gastgeber heraus. Am Ende turnten sich die Franzosen noch am letzten Gerät an Deutschland und den Briten vorbei ...

22. April 2010
Birmingham, Großbritannien
   

Nach verändertem Zeitplan begannen die Junioren-Europameisterschaften im Kunstturnen 2010 am Donnerstag mit der Qualifikation für Mehrkampf und Gerätefinals und am späten Abend fiel die Mannschaftsentscheidung.
Dabei legten die Titelverteidiger und Hausherren einen überzeugende Leistung ab, die zu erneutem Mannschaftsgold der Briten mit 254,300 Punkten führte.
Sie distanzierten ungefährdet das Schweizer Team auf Rang 2 (248,525). Bronze ging an Frankreich (245,375) knapp vor Rumänien und Deutschland.

Das britische Trio Sam Oldham, Max Whitlock, Reiss Beckford dominierte auch die Einzelwertung. Bester deutscher Turner wurde der Cottbuser Christopher Jursch (8.), bester Schweizer Pablo Braegger ...

21. April 2010
Birmingham, Großbritannien
   

Team-Europameister schafft nun doch die Anreise ...!Die allbekannten widrigen Umstände isländischen "Asche-Exports, aber auch bürokratische europäische Gesetzlichkeiten führen zu empfindlichen Absagen ganzer Turn-Nationen vor den bevorstehenden Europäischen Meisterschaften der Männer in der mittelenglischen WM-Stadt von 1993, in Birmingham. So war nach Aussage der britischen Pressechefin Vera ATKINSON eigentlich nicht mehr mit der Anreise des Titelverteidigers von Lausanne 2008 Russland zu rechnen, obwohl  ...

21. April 2010
Birmingham
   
19. April 2010
Bremen, Warna, Birmingham
   

*UEG gab veränderte Zeitpläne bekannt...
Die Europäische Turnunion UEG informiert am Rande der Gymnastik-EM in Bremen offiziell, dass
- die 32. Europameisterschaften im Kunstturnen der Männer in Birmingham (GBR) sowie
- die 22. EM im Trampolinturnen in Warna (BUL) definitiv stattfinden werden.
Wegen der momentanen Lage im europäischen Flugraum und der erschwerten Reisebedingungen generell wurden entsprechende Anpassungsmassnahmen getroffen:
Der Beginn der Wettkämpfe in Birmingham sowie in Varna sind um einen Tag verschoben, werden aber gemäss Programm zu Ende gehen:
* Neues Programm
>>  Turn-EM, Männer in Birmingham: Beginn Donnerstag 22. April, Ende Sonntag 25. April;
>> Trampolin-EM in Warna:  Beginn Donnerstag, 22. April, Ende Samstag 24. April 2010.
Die anschließende Turn-EM der Frauen in Birmingham wird wie vorgesehen vom Mittwoch 28. April bis Sonntag 2. Mai durchgeführt.