29. August 2017
Taipei, Taiwan
Rhythmische Gymnastik

At the last day of the 29th UNIVERSIADE of Summer Sports in Taipei (TPE) took place the final events of the Rhythmic Gymnastics. One day before the two Russian girls, Yulia BRAVOKOVA (71,200) and Ekaterina SELEZNEVA (69,175) won the gold resp. the silver medal at the all-around final.
The bronze medal went to Hanna BAZHOVA from Belarus (62,700).
 ...

22. Juli 2017
Wrocław, POL
Rhythmische Gymnastik

Eine verlorene Keule verhinderte am letzten Finaltag der Rhythmischen Gymnastik den totalen Triumph von Russlands Arina AWERINA, die sich bei den 10. WOLD GAMES 2017 im polnischen Wroclaw letztlich mit "nur" drei Goldmedaillen zufrieden geben musste. Dafür blieb das vierte Gold nicht nur auch in russischen Händen, sondern auch in der Awerina-Familie, denn Zwillingsschwester Dina AWERINA gewann das verloren geglaubte Edelmetall für den Familienbesitz zurück und das souverän mit dem höchsten, aller Finalwerte ......

9. Juli 2017
Berlin, GER
Rhythmische Gymnastik

Nach den Deutschen Meisterschaften im Gerätturnen fand mit der 17. Auflage der "Berlin Masters" Rhythmische Gymnastik vom 7. bis 9. Juli 2017 der nächste große Wettkampf in der Berliner Max-Schmeling-Halle statt: Nach den FIG Challenge Cups in Portimao (POR) und Guadalajara (ESP) war dies der dritte Wettbewerb dieser Serie; es folgen dann noch die beiden Turniere in Minsk und Kasan in der ersten Augusthälfte. Dieses internationale Berliner Turnier wird in diesem und den drei Folgejahren als...

8. Juni 2017
Berlin, GER
Rhythmische Gymnastik

Traditionell werden im Rahmen Deutscher Turnfeste auch die jeweiligen nationalen Spitzensport-Meisterschaften durchgeführt.
So auch 2017 in Berlin, wo im Sportforum Hohenschönhausen die
  Deutschen Gymnastik-Meisterschaften - Einzel, Gruppen Elite sowie Jugend - stattfanden...:

21. Mai 2017
Budapest, HUN
Rhythmische Gymnastik

Seit Freitag, den 19. Mai fanden in der ungarischen Hauptstadt Budapest die 33. Europameisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik statt. Die ungarische Metropole war nach 1999 zum zweiten Male Austragungsort des kontinentalen Championats. Damals standen die Wettbewerbe ganz im Zeichen des russischen Superstars Alina Kabajewa ...
Nun, nach dem Rücktritt von Russlands Jana Kudrjawtsewa und Olympiasiegerin Margarita Mamun sowie der Ukrainerin Ganna Risatdinowa, bewarben sich neue, junge Stars um die europäischen Meriten, denn mit der Weißrussin Katarzina Halkina...

Seiten