09. Januar 2021  
Budapest, HUN  
Gerätturnen

Agnes KELETI - mit 100 Jahren älteste Olympiasiegerin der Welt

Am selben Kalendertag wie Marius Toba geboren, nur 57. Jahre früher, feiert die 5-malige ungarische Turn-Olympiasiegerin Àgnes KELETI, heute ihren 100. Geburtstag. Die 1921 in Budapest geborene Holocaustüberlebende ist damit die momentan älteste Olympiasiegerin der Welt. Mit einem "schwedischen Schutzpass" versehen, versteckte sich die Jüdin während des 2. Weltkrieges als christliches Dienstmädchen Piroska Juhacz in der ungarischen Provinz und überlebte so die Nazijagd auf Juden.
Nach Kriegsende begann sie wieder mit dem Turnen und holte 1952 in Helsinki - allerdings schon im Alter von schon 28 Jahren, ihre erste Olympiagoldmedaille, der in Melbourne (1956) weitere 4 ihrer insgesamt 10 Medaillen sowie der WM-Titel am Stufenbarren 1954 in Rom folgen sollten.
In der olympischen Gesamtbilanz ist sie mit ihren 5 goldenen, 3 silbernen und 2 bronzenen Medaillen hinter Larissa Latynina (URS: 9/5/4=18) und Vera Cáslavská (CZE: 7/4/- =11) die bisher dritterfolgreichste Turnerin der Geschichte.

Àgnes KELETI (1949) - verletzte sich vor den Olympischen Spielen 1948 und musste deshalb auf einen Start in London verzichten ...

Agnes Keleti, 2002 in der Hall of Fame in Oklahoma City
(c) ighof

* Ein historisches VIDEO fasst das Leben der Àgnes KELETI zusammen:


* Youtube (0967)