09. Oktober 2018  
Hohenstein, GER  
Gerätturnen

Ex-Turn-Regisseur Heinz Ortner feiert 90. Geburtstag

Heute feiert einer der profiliertesten TV-Sportregisseure im Brandenburgischen Hohenstein, nordöstlich von Berlin, seinen 90. Geburtstag:
<< Heinz ORTNER, der am Ende seines langen und engagierten Berufslebens u. a. die Weltregie bei den Olympischen Turn-Wettbewerben 1992 in Barcelona führte und der danach beim Deutschen Sportfernsehen (DFF) die Vielzahl der Turn-, Gymnastik- und Trampolin-Übertragungen im Rahmen des TV-Vertrages des Deutschen Turner-Bundes (DTB) mit demdamaligen Leo-Kirchsender "Deutsches Sportfernsehen" (DSF) als Regisseur realisierte. Zu DDR-Zeiten war der in Breslau geborene und nach Thüringen umgesiedelte Ortner nach seinem Journalistikstudium in Leipzig seit Ende der 50'er Jahre langjähriger Redakteur, zwischenzeitlich Redaktionsleiter und später Regisseur der Sportredaktion des Deutschen Fernsehfunks der DDR.

Heinz Ortner, 1992 im Cockpit der Weltregie bei den Olympischen Spielen in Barcelona.

Anschließend setzte er zwischen 1994 bis 1997 den Fernsehvertrag zwischen dem Deutschen Turner-Bund (DTB) und dem damaligen Leo-Kirch-Sender "Deutsches Sportfernsehen" (DSF) ins Bild und gestaltete als Live-Regisseur um, gemeinsam mit der bis vor Kurzem im Anne-Will-Team beschäftigten Aufnahme-Leiterin Katharina Heinze sowie GYMmedia-Chef Eckhard Herholz als Reporter - hunderte Sendestunden an Turn-, Gymnastik- und Trampolinveranstaltungen, wie z. B. die Deutsche Turn-Bundesliga- und Länderkämpfe, den jährlichen Messecup in Hannover, die RSG-WM 1994 in Wien u. a. nationale und Internationale Top-Events.
"Obwohl ich als ehemaliger aktiver Volleyballspieler nicht gerade Turnergröße hatte, habe ich mich für diese Disziplinen besonders interessiert und engagiert, weil sie in ihrer Komplexität und Ästhetik besonders starke Persönlichkeiten prägen. Daran habe ich nur die allerbesten Erinnerungen, die ich nicht missen möchte!" - so der Jubilar heute!
- (c) gymmedia / -ehe-