06. April 2016  
Leipzig / GER  
Gerätturnen

Prof. Dr. Gottfried Stark zum 85 Geburtstag

Am heutigen 6. April 2016 begeht ein Mann der ersten Stunde - ein Leipziger, aber ein geborener und bekennender Ober-Vogtländer (Adorf) - Prof. Dr. Gottfried STARK seinen 85. Ehrentag. Er stand z. B. in der ersten WM-Turn-Riege der DDR bei den Titelkämpfen 1958 in Moskau, kennt also die schweren Anfänge der Sportart im ersten Jahrzehnt nach dem II. Weltkrieg aus eigenem Erleben. Am renommierten "Forschungsinstitut für Körperkultur und Sport" (FKS, Vorläufer des heutigen IAT), wirkte Gottfried Stark jahrzehntelang in Lehre und Forschung. Unter anderem war er auch Doktorvater von Prof. Dr. Jürgen Krug, dem späteren und langjährige Dekan der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig, den die oft rastlose und kreative Tätigkeit seines „Doktorvaters“ in Forschung und Lehre selbst "stark" motivierte und beeindruckte, wurden doch dadurch wertvolle theoretischen und wissenschaftliche Impulse von Gottfried Stark für die praktischen Entwicklungen im Leistungssport gesetzt.

Stark, Krug