06. Oktober 2014  
München  
Gerätturnen

Siegfried Fülle zum 75. Geburtstag

Geboren am 6. Oktober 1939 im thüringischen Greiz, begeht heute der Wahl-Münchener Kunstturntrainer und frühere Weltklasse-Athlet Siegfried FÜLLE seinen 75. Geburtstag. Der dreimalige Olympiateilnehmer (1960 - 1968) gewann sowohl mit der gemeinsamen deutschen Mannschaft in Tokio als auch mit der ersten selbständigen Olympiavertretung der DDR 1968 in Mexiko-Stadt jeweils die Bronzemedaille. Im tschechischen Prag war er 1962 der erste DDR-Turner, der ein WM-Finale erreichte (6. Sprung) und errang 1966 in Dortmund erstmals WM-Team-Bronze mit der DDR-Riege - hinter den damaligen Turngiganten Japan und UdSSR.
Bis vor wenigen Jahren war Siegfried FÜLLE wohl der einzige deutsche Turntrainer, der sowohl eine hochklassige Männer-, als auch die beste bayrische Frauenriege im aktiven Bundesligabetrieb betreute...

Siegfried Fülle (- auf dem Podest rechts), beim Empfang von Olympia-Bronze für die gemeinsame deutsche Riege 1964 in Tokio
Gold ging damals an Gastgeber Japan, Silber an die UdSSR ...

Trainer Heinzotto Werner, Schützling Siegfried Fülle beim Training (1969)

Mit Fülle und dem  Leipziger Spitzentrio in die Weltspitze
Das Leipziger Spitzen-Trio Siegfried Fülle - Erwin Koppe - Klaus Köste stellte in den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts einen ersten Gipfel der aufstrebenden Turnnation DDR dar, der den Durchbruch in die Weltspitze des ostdeutschen Männerturnens brachte. Siegfried Fülle - schon 1960 in Rom mit erst 20 Jahren Siebenter des Olympischen Zwölfkampfes - wurde dabei  zur Leitfigur und ein Beispiel anspruchsvoller und am internationalen Spitzenniveau ausgerichteter Konstanz,  ...

Günter Lyhs, Siggi Fülle, Erwin Koppe in der gesamtdeutschen Olympiariege in Rom 1960

Vom Freistaat zum Freistaat ... Auch für die erste international bekannte Symbolfigur der Leipziger Turnschule gab es nach der politischen Wende durch die sukzessive Auflösung der dortigen Strukturen keine Arbeitsmöglichkeiten mehr.

So wechselte der gelernte Textilfacharbeiter, spätere diplomierte Hochschullehrer und hochrangige Kunstturntrainer 1991 von Sachsen nach Bayern, wo Siegfried Fülle bis 2004 als Landestrainer des Bayerischen Turnverbandes am Landesleistungszentrum in München tätig war.

Darüber hinaus wirkte er während dieser Zeit als Trainer der Turn-Bundesligamannschaft des FC Bayern München sowie als Lehrbeauftragter im Bereich Sportwissenschaften an der Universität München.

Siggi Fülle (4.v.l.), zwischen Köste und Lyhs beim Traditionstreffen im August 2009, vor der historischen Fahne der Deutschen Turnerschaft in Freyburg/Unstr.

Seine sportliche Karriere und berufliche Laufbahn als Sport- und Turnpädagoge sind - gemessen an Konstanz und spitzensportlichem Niveau - wohl einzigartig in Deutschland!

* Eckhard Herholz
  GYMmedia INTERNATIONAL