02. Juni 2021  
Leipzig, GER  
Gerätturnen

LEIPZIG - Deutschlands erfolgreichste Turn- und Turnfeststadt

Das hätte doch im Mai bestens zusammengepasst: 100 Jahre nach den 1. Deutschen Turnmeisterschaften in Leipzig an gleicher Stelle, Gastgeber des Turnfestes und der Deutschen Turnmeisterschaften und dazu diese bemerkenswerte Publikation:
"LEIPZIG - Deutschlands erfolgreichste Turn- und Turnfeststadt" -
Aber auch trotz der Verlegung der aktuellen Deutschen Turn-Meisterschaften 2021 nach Dortmund ist dem Engelsdorfer Verlag in diesem Pandemiefrühjahr 2021 ein bemerkenswertes Kompendium, nicht nur einer Sportart, einer Region oder Stadt gelungen:
.
++ Dieses 372 Seiten starke Buch liest sich wie die Geschichte des deutschen Turnens insgesamt, kann doch Leipzig auf eine 300-jährige Geschichte des Turnsports zurückblicken, brachte mit der "Leipziger Turnschule" eine weltweit hoch geschätzte Qualität schon seit Zeiten der Gründung des "Allgemeinen Turnvereins 1845 " (ATV) hervor, die bis hin zu den Weltstars der modernen Zeit, wie Olympiasieger Klaus Köste, Weltmeisterin Erika Zuchold, Weltcup-Siegerin Steffi Kräker - allesamt in der "International Gymnastics Hall of Fame" geehrt - weltweite Hochachtung genießen.

Der Autor Dr. paed. Detlev SCHRÖTER studierte und promovierte (1977) selbst an dieser einzigartigen Bildungsstätte des nationalen Sports von Weltruf. Garantierte Authentizität ergibt sich allein schon daraus, wie auch aus seinen 10 weiteren Publikationen über verschiedene sportliche Facetten seiner Stadt, vom Fußball bis Fitness, über Golf bis Goethe.
Als Mitstreiter und Co-Autor stand ihm mit Stefan ECKHARDT ein Hochkompetenzträger des deutschen Kunstturnens zur Seite, der als ehemaliger Mitarbeiter des Wissenschaftlichen Zentrums des Deutschen Turnverbandes (DTV der DDR), als Turn-Trainingswissenschaftler und internationaler Kampfrichter für die hohe und akribische Fachlichkeit der Darstellungen turnerischer Entwicklungslinien sorgte.
In diesem Zusammenwirken ist eine bemerkenswerte und wertvolle Publikation entstanden, die weit über turnerische Insiderkenntnisse hinaus einen anspruchsvollen Bogen über Geschichte, Kultur und Kunst, über Gesellschaften und Wertmaßstäbe schlägt, die in schnelllebigen Zeiten Bewahrenswertes in Erinnerung ruft und auch nicht mit Kritik spart, auch  wenn es um die Bewertung der unseligen und z. T. historisch-unsensiblen Versäumnisse der politischen Wendezeiten geht.
Gerade in heutigen Zeiten "medialer Überbelichtung" einiger, weniger Sportarten verweisen Detlev Schröter & Stefan Eckhardt zu Recht auf den unschätzbaren Wert, den Turnen und Gymnastik in ihrer Breite - vom Vorschulkind bis zur Turn-Oma, vom Purzelbaum bis zum Hightech-Element - für moderne Gesellschaften haben!
LEIPZIG's einzigartiges Turn-Profil ist ihnen dabei ein absolut herausragendes Beispiel!
UNBEDINGT lesenswert!
(C) Eckhard Herholz
* GYMmedia INTERNATIONAL