21. Mai 2022  
Deutschland  
Gerätturnen

Saison der 1. DTL-Bundeslga der Frauen 2022

Die Wettkampfsaison 2022 der 1. Deutschen Turn-Bundesliga der Frauen besteht aus je zwei Frühjahres- und zwei Herbstterminen, deren Austragungsorte nun auch feststehen: Es begann am 21. Mai in Karlsuhe, gefolgt vom 2. Wettkampftag am 2. Juli im niedersächsischen Buchholz.
Nach der Sommerpause wird die Saison am 1. Oktober in Mannheim fortgesetzt und am 11. November in Meßstetten beendet.
Das gemeinsame DTL-Finale mit dem Männern ist für den 3. Dezember 2022 in Neu-Ulm terminiert.
* Quelle: d t l
Alle Termine siehe         GYM-World-Calendar 2022
  * GYMmedia-Rückblick: DTL-Saison & Finale Frauen 2021
.


1. DTL-Wettkampftagtag - 1. Bundesliga Frauen
   * 21-Mai-2022; Karlsruhe
Die besten sechzehn Mannschaften der 1. und 2. Bundesliga der Frauen trafen sich am 21. Mai in der neuen "Lina-Radke"-Halle  zu ihrem 1. Wettkampftag der Saison.
(- 2021 benannt nach einer Karlsruher 800m-Olympiasiegerin und Weltrekordlerin von 1928/Amsterdam, die nach dem II.Weltkrieg bis 1961 in Torgau / Sachsen-Anhalt wohnte und 1961 wieder in ihre Geburtsstadt Karlsruhe zog).
Rekordmeister MTV Stuttgart, der am 4. Dezember 2021 beim DTL-Finale in Neu-Ulm seinen 10. Titel in Folge feierte, gilt auch in diesem Jahr als ausgemachter Favorit, und wurde dieser Rolle auch mehr als gerecht:
* Die Schwäbinnen des MTV Stuttgart gewannen erwartungsgemäß mit 203,550 Punkten und verwiesen mir einer Differenz von gut 6 Punkten die Gastgeberinnen und Vorjahresdritten TG Karlsruhe-Söllingen auf den zweiten Rang (197,450), die sich aber insbesondere am Stufenbarren mit einem knappen Gerätegewinn mehr als teuer verkauften!
Noch deutlicher fiel der Abstand zum Tagesdritten, den TSV 1881 Tittmoning aus, den mehr als 10 Punkte vom Führungsduo trennten (187,100).
* Die weitere Platzierungsreihenfolge:
4. TZ DSHS Köln                               (185,700);  5. TG Mannheim  (182,950); 
6. TT Kiehn Group Lüneburg-Buchholz (177,200);  7. Dresdner SC   (173,950);
8. SSV Ulm 171,300
 + + + + + + + + + + + + + + + +
Ein Blick auf das Leistungsbild der deutschen Frauenturnszene zu Saisonbeginn ergibt - mit Blick auf aktuelle internationale Vergleichsdaten - eine eher bedenkliche Situation: Allein in diesem nacholympischen Jahr haben international bereits weit über 50 Turnerinnen die 50'er-Punktegrenze überschritten. (Die Spitzenwerte der Top-Ten bewegen sich dabei zwischen 58,033 (Viktoria Listunova/RUS) und 54,550 (Shilese Jones /USA) !!)
* Mehrkampferinnen des 1. BL-Wettkampftages:
Nur 15 der eingesetzten 47 Turnerinnen absolvierten einen kompletten Vierkampf.
   - Mannheim: - alle 4 Mehrkämpferinnen
   - Karlsruhe:  - 3 von 5 Mehrkämpferinnen
   - Buchholz, Dresden, Ulm - je 2 Mehrkämpferinnen
   - Köln, Stuttgart - je 1 Mehrkämpferin
   - Tittmoning    - keine Mehrkämpferin

Nur zwei Turnerinnen (eine deutsche) überschritten dabei die 50'er-Punktegrenze:
  1. Helen Kevric (MTV) = 53,7502. Sanna Veerman (NED, für Karlsruhe) = 52,100

* Geräteleistungen (Top 3):
- Sprung: 1. Helen Kevric (14,100);  2. Sarah Voss (13,300);  3. S. Veerman  (13,150)
- Barren:  1. S. Veerman   (14,050);  2. Kim Bui      (13,950);   3. H. Kevric       (13,550)
- Balken: 1. P. Schäfer     (13,700);   2. E. Malewski (13,250);  3. Chiara Moiszi (13,000)
- Boden:  1. H. Kevric      (13,500);   2. Kim Bui      (13,200);  3. A.-L. König      (12,750)
*  *  *    
- (C) gymmedia
.