10. Oktober 2019  
Emme, Schweiz  
Gerätturnen

Maxi Gnauck - Deutschlands letzte Turn-Olympiasiegerin feiert heute Geburtstag

Maxi GNAUCK - aktuell auch Ehrengast der Turn-WM 2019 in Stuttgart - war vor 40 Jahren letzte deutsche Mehrkampf-Vizeweltmeisterin 1979 in Fort Worth (USA) und ein Jahr später in Moskau, am Stufenbarren letzte deutsche Kunstturn-Olympiasiegerin, feiert heute am 10. Oktober 2019 ihren 55. Geburtstag, wieder zurück in ihrer Schweizer Wahlheimat.
Die gebürtige Berlinerin, 1980 "Sportlerin des Jahres" in der DDR, holte darüber hinaus in den achtziger Jahren dreimal nacheinander den Weltmeistertitel am Stufenbarren, war 5x Europameisterin und blieb in ihrer aktiven Zeit ungeschlagene Königin zwischen oberem und unterem Holm.
Im Jahre 2000 wurde sie als erste deutsche Turnerin in die "International Gymnastics Hall of Fame" des Kunstturnens (Oklahoma-City, USA) aufgenommen, die sie auch zu einem Empfang gestern als Ehrengast ins Stuttgarter Mercedes Benz Museum, eingeladen hatte. Doch zu einem Treffen mit der rumänischen Turnlegende Nadia Comaneci kam es dann doch nicht: da stand Maxi zu Hause in Henstedt-Ulzburg, im Kanton Bern, schon längst wieder in der Vereinstrainingshalle ihres „Gym Centers Emme“ in Utzentorf ...
 

Nach über sechs Jahren Tätigkeit im Nordwestschweizer Leistungszentrum Liestal, dort auch an der Seite des Ex-Berliner Boden-Olympiasiegers Roland Brückner -  wechselte Maxi Gnauck innerhalb der Schweiz 2012 in das Turnzentrum Emme, wo sie auch derzeit noch als Trainerin beschäftigt ist.

Nicht nur die ganze Turnwelt gratuliert dem sympathischen, ehemaligen Mädchen vom Prenzlauer Berg ...!
(c) gymmedia / -ehe-

... und vor 34 Jahren sah ihre Goldübung bei den Olympischen Spielen in Moskau 1980 so aus:
* GYM v i d e o --:  Maxi GNAUCK (GDR) - Stufenbarren

* Youtube (8.783)