30. November 2019  
Ludwigsburg, GER  
Gerätturnen

1. DTL-BUNDESLIGA der Frauen - Saison 2019

Angereist als die ausgewiesenen Favoriten realisierten die Turndamen des MTV Stuttgart im Bundesliga-Finale in Ludwigsburg souverän ihr selbstgestecktes Ziel, und sicherten sich erwartungsgemäß mit erfolgreicher Titelverteidigung ihre 11. Deutsche Meisterschaft - den 8. nationalen Titel in direkter Folge. Mit 206,25 Punkten verwiesen sie den durch Chemnitzer Verstärkung dicht aufgerückten bayrischen TV Tittmoning (203,50), auf Platz 2, der allerdings den Schwäbinnen sogar überraschend das Gerät Stufenbarren abnahm, obwohl hier Elisabeth Seitz und Kim Bui als die beiden Mehrkampfbesten (54,60 / 53,75) auch die beiden Spitzenwerte des Tages am Barren turnten (14,75 / 14,50). Letztlich sprach aber der bessere Durchscnitt der vier  Sächsinnen in bayrischen Diensten - Scheder (13,95), Malewski (13,20), Zimmermann (12,75) und Schöniger (12,70) - für den neuen Deutschen Vizemeister.
Mit deutlichem Abstand ging Bronze - ebenfalls erstmals - an den SSV Ulm (189,70), knapp vor dem bislang sechsfachen Deutschen Vize-Meister, TG Karlsruhe-Söllingen (186,55), der diesmal medaillenlos blieb. 
 ►► Detaillierte Ergebnisse, Frauen
.        ►► Bundesliga-Finale Männer
.


S A I S O N V E R L A U F:  4. und letzter Wettkampftag 2019
    POTSDAM, 16. Nov. - MBS-Arena, Luftschiffhafen


Mit seinem dritten Saisonsieg in der 1. Turn-Bundesliga der Frauen 2019 sicherte sich heute in der MBS-Arena zu Potsdam Titelverteidiger MTV Stuttgart den Tagessieg mit 203,950 Punkten vor dem bayrischen Vertreter TSV 1861 Tittmoning, der mit starker Chemnitzer Unterstützung und 200,800 Punkten Zweiter wurde, gefolgt vom TZ DSHS Köln (186,900) auf Rang 3 und der TG Karlsruhe-Söllingen (185,300).

Vor ausverkaufter Halle auf dem traditionsreichen Potsdamer Luftschiffhafen-Gelände feierten die über 1.600 Zuschauern vor allem auch die WM-Sechste und Deutsche Meisterschafts-Rekordhalterin Elisabeth SEITZ, die mit 53, 500 Punkte beste Mehrkämpferin war, ...
... gefolgt von der Chemnitzerin in bayrischen Diensten, Lisa ZIMMERMANN (51,550) - die allerdings die beiden einzigen Mehrkämpferinnen waren, die die 50'er-Punktegrenze überschritten!
Auch die beiden 14'er-Geräte-Höchstwertungen gingen auf das Konto der schwäbischen Favoritinnen: Am Stufenbarren erhielt "Eli" Seitz die Tageshöchstwertung von 14,500, gefolgt von den 14,100 Punkten durch Routinier Kim Bui....
.

* ... das war der Potsdamer Trailer zum Saisonabschluss 2019:

+ + +
♦♦ Potsdam hat eine große Turntradition!
Erstmals vergab der Märkische Turnerbund (MTB) im Rahmen seiner Turntage und am Rande dieses Bundesligawettkampfes eine "Hermann-Weingärtner-Medaille" für herausragende Leistungen.
<< Geehrt wurde damit die erste deutschen Gewinnerin einer olympischen Einzelmedaille, Birgit Michailoff-RADOCHLA (Tokio 1964, Silber, Pferdsprung).

Olympiasieger und Weltmeister lebten und trainierten in Potsdam
In den 1970'er Jahren erarbeitete der spätere Olympiamedaillengewinner Bernd Jäger mit seinem Trainer Richard Karstedt in der Turnhalle am Luftschiffhafen erstmalig den Jäger-Salto, der die internationale Entwicklung der Flugelemente am Reck einleitete. Der letzte DDR-Turn-Olympiasieger Holger Behrendt, der letzte DDR-Turn-Weltmeister Jörg Behrend sowie der erste gesamtdeutsche Turn-Weltmeister Ralf Büchner entstammen allesamt der einst berühmten Potsdamer ASK-Turnschule.  Eingeladen zum Bundesligatermin hatte der MTB auch einige weitere weitere herausragende ehemalige Turnerinnen der Olympiamannschaft von 1964 wie u.a. Ute Kahlenberg-Starke, oder auch die Boden-Vize-Europameisterin von 1973, Kerstin Kurrat-Gerschau aus Kleinmachnow oder die Olympiazweite von 1972 und Sprung-Europameisterin von 1973 Angelika Keilig-Hellmann aus Zeuthen und weitere herausragende Persönlichkeiten, die einst deutsche Turnkunst repräsentierten! Schön, dass man den einstigen Sporthelden in ihrer Region wieder die verdiente Aufmerksamkeit und Ehre widmet!
* Auch die "Märkische Allgemeine" berichtete:
    Turnstars und -sternchen begeisterten in Potsdam"

** ... siehe auch unsere ►►  VORSCHAU auf den 4. Wettkampftag
 * Der MTV Potsdam hatden > GYMfamily-Eventservice gebucht!
.


* 11. Mai 2019  (Ulm)
Auch am 2. Wettkampftag der Saison 2019 - dem letzten im Frühjahr - ließ sich Top-Favorit MTV Stuttgart von keinem Team überraschen und übertraf sogar die 200'er-Punktegrenze, auch ohne seine Stars Elisabeth Seitz und Kim Bui. Stuttgarts zweiter Saisonsieg, also, mit 204,300 Punkten, deutlich vor TSV Tittmoning (197,700) und der TG Karlsruhe-Söllingen (193,85). (>> Ergebnisse, 2. Wk-Tag)

♦ Im MEHRKAMPF übertrafen fünf Turnerinnen die  50-Punkte-Grenze:
1. Emelie Petz                        (Stutt) - 53,450
2. Danusia Francis                (Karlsr.) - 52,250
3. Karina Kröll                        (Stutt) - 51,500
4. Tisha Vollemann                   (Ulm)  - 50,600
5. Helene Schäfer     (Mannh./Chemn.) - 50,250

♦ Bestnoten an den Geräten erzielten:
* SPRUNG:
1. Sarah Voss (Köln) - 14,10;   2. Elze Geurts (Hann.) - 14,05;
                                                        3. Emelie Petz  (Stutt) - 14,00.
* BARREN:
1. E. Petz (Stutt.) - 13,350;       2. Danusia Francis (Karls.) - 12,95; 
                                                     3. T. Vollemann / Lisa Schöniger (Chemn.) - 12,45.
* BALKEN:
1. S. Voss (Köln) -13,70;         2. Julia Birck   (Titt.) - 13,10;   
                                                     3. Karina Kröll  (Stutt.)- 13,05.
* BODEN:
1. E. Petz  (Stutt.) -13,30;        2. T. Vollemann (Ulm) - 12,90;
                                                    3. Kim Ruoff (Stutt.) - 12,75


♦ In der Tabelle führt nach dem 2. Wk-Tag der MTV Stuttgart (28:00) klar vor TG Karlsruhe-Söllingen (22:06)  und TSV 1861 Tittmoning (20:08).
Es folgen:
4. SSV Ulm (14:14);        5. TG Mannheim (14:14);  6. TZ DSHS Köln (08:20)
7. KTG Hannover (06:22); 8. TSG Steglitz (00:28).


.
 


* 02. März 2019 (Dillenburg)
Am 1. Wettkampftag der Saison 2019 im hessischen Dillenburg war heute (02. März) erwartungsgemäß der 7-malige Meister in Folge, die Frauen des MTV Stuttgart, das Maß der Dinge und verwies die TG Karlsruhe-Söllingen und SSV Ulm auf die Plätze ...
>> Ergebnisübersicht