21. Juli 2020
Tokio, JPN
Gerätturnen

Wer zweimal in Folge Olympischer Mehrkampfsieger wird und diese gigantischen Erfolge noch innerhalb von 7 Jahren ungeschlagen mit 6 WM-Titel als Allrounder garniert, steht längst unauslöschlich in den Geschichtsbüchern des Weltsports. Kohei UCHIMURA - inzwischen 31 Jahre alt und auch von bösen Verletzungen nicht verschont geblieben, plant natürlich seine dritte Olympiateilnahme. Einen dritten Start im olympischen Mehrkampf aber hat er für 2021 nicht im Visier, will somit auch nicht Mitglied des japanischen Gastgeberteams sein, sondern sich speziell und ausschließlich...

20. Juli 2020
Radlin, POL
Gerätturnen

Aus Kreisen seiner Familie erfuhren wir, dass gestern, am 19 Juli 2020, der mittlere der drei polnischen Turnbrüder, Mikolaj KUBICA, in seinem polnischen Heimatort Radlin verstorben ist. Gemeinsam mit seinem ebenfalls bereits verstorbenen jüngeren Bruder Sylwester sowie mit dem ältesten Wilhelm KUBICA bildeten die drei in den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts bei den internationalen Großereignissen als legendäres Trio oft die halbe polnische Nationalmannschaft. So starteten Mikolaj und Wilhelm 1964 (Tokio), 1968...

20. Juli 2020
Cottbus, GER
Gerätturnen

Hatten die Cottbuser Organisatoren auch noch lange gehofft, das Traditions-"Turnier der Meister" im Range eines FIG-Weltpokals Ende November doch noch durchführen zu können, kam nun die coronabedingte Absage aus der Lausitz. "... die weltweiten Entwicklungen der Pandemie, die entsprechende Maßnahmen erforderlich machen, lassen das Turnier weder infrastrukturell, logistisch noch wirtschaftlich abbildbar erscheinen“, so Turnierdirektor Mirko Wohlfahrt.

18. Juli 2020
Montreal, CAN
Gerätturnen

Am 18. Juli 1976 ging bei den Olympischen Spielen in Montreal eine Sensation in die Sportgeschichte ein: Die damals erst 14-jährige rumänische Turnerin Nadja COMANECI präsentierte am Stufenbarren eine Superübung auf den Punkt, die nicht nur die Zuschauer begeisterte sondern auch das komplette Kampfgericht überzeugte: Es quittierte diese makellose Choreografie zwischen den Holmen mit der damalgen Höchstnote von "10,00", die bis zu diesem Zeitpunkt in der Turnwelt als unerreichbar galt. Da die Anzeigetafel keine zweistelligen...

18. Juli 2020
Schweiz
Gerätturnen

Einer von drei Schweizer Olympiasiegern am Königsgerät der Turner, am Reck, ist der ­legendäre Turner des BTV Luzern, Sepp STALDER, dessen gegrätschter Umschwung aus der Riesenfelge noch heute selbst schon jüngere Turntalente als "Staldergrätsche" oder "Stalder-Umschwung" kennen. 1948 in London gewann er Gold am Reck und bei zwei Olympischen Spielen nicht weniger als sieben Medaillen.
<< Auch heute noch, ein halbes Jahrhundert später, ist die schwungvolle Stalder-Grätsche in vielen Übungen zu bewundern.
Stalder verstarb bereits 1991 mit nur...

18. Juli 2020
Schweiz
Gerätturnen

Nach der Absage des Swiss Cup Zürich wurde auch das diesjährige Memorial Arturo Gander wegen der Corona-Pandemie gestrichen. Die 37. Ausgabe dieses internationalen Kunstturn-Wettkampfes wäre ursprünglich für den 4. November 2020 in Chiasso geplant gewesen.
Nicht nur der Swiss Cup Zürich, sondern nun auch der nächste grössere internationale Kunstturn-Wettkampf der Schweiz, das Memorial Arturo Gander, findet aufgrund der Entwicklung von Covid-19 in diesem Herbst nicht statt. Dies hat das Organisationskomitee in einer Mitteilung vom 15. Juli 2020 geschrieben. Mit...

17. Juli 2020
Kienbaum, GER
Gerätturnen

 Deutschlands Turner des Jahres 2019, Andreas TOBA (29) vom TK Hannover erlitt beim ersten Trainingslager des Turn-Teams Deutschland nach der Corona-Pause im Olympischen & Paralympischen Trainingszentrum Kienbaum einen Riss des Syndesmosebandes im rechten Sprunggelenk. Der fünfmalige Deutsche Meister muss voraussichtlich eine dreimonatige Zwangspause einlegen. Ob der aktuell beste deutsche Mehrkämpfer bei der im Dezember (09. - 13. 12.) im aserbaidschanischen Baku geplanten Turn-EM teilnehmen kann, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest ...:

16. Juli 2020
Deutschland
Gerätturnen

Die 52. Saison der 1. Turn-Bundesliga 2020 bei den Männern konzentriert sich nach Verschiebung der Olympischen Spiele auf nur eine, coronabedingt modifizierte Herbstsaison: Statt der ursprünglich 7 Wettkampftage sind wegen zahlreicher Verschiebungen und der Termindichte für die 1. Bundesliga zunächst zwei Staffeln (A + B) eingeteilt:
Staffel A: mit Meister KTV Straubenhardt, Siegerländer KV, SC Cottbus und Aufsteiger  Eintracht Frankfurt.
Staffel B: mit TG Saar, TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau, TuS Vinnhorst und StTV Singen.
...

Seiten