11. Januar 2020  
Potsdam, GER  
Gerätturnen

Hermann-Weingärtner-Medaille für Philipp Boy und Nico Gärtner

Zwei herausragende Brandenburger Turn-Sportler wurden im Rahmen der Sportlerehrung des Märkischen Turnerbundes Brandenburg (MTB) für ihre internationalen Erfolge geehrt: Philipp BOY, zweimaliger Ex-Vize-Weltmeister und Vize-Europameister im Kunstturn-Mehrkampf sowie Trampolinturner und Doppel-Minitramp-Spezialist Nico GÄRTNER, Ex-Europameister und mehrfacher WM, World Games- und EM-Medaillengewinner im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends, der jetzt auch als Vize-Präsident Leistungssport des MTB seiner Region weiter zur Verfügung steht. Beide Lausitzer Ex-Topathleten begannen im Schwedter Turnverein Blau/Weiß bei Übungsleiter Manfred Paschke einst mit dem Gerätturnen und wechselten später zum Meisterverein SC Cottbus ...

*2011: Philipp Boy: - zum zweiten Mal in Folge Mehrkampf-Weltmeister in Tokio

  Hermann WEINGÄRTNER (GER; Frankfurt/Oder) war 1896 u.a. der erste der bislang erst 3 deutschen Reck-Olympiasiegern, dem 100 Jahre später  Andreas Wecker (1996; Atlanta) und weitere 20 Jahre danach Fabian Hambüchen (2016; Rio de Janeiro) folgten.
* Die "Hermann-Weingärtner-Medaille" - in Erinnerung an den Turner und Olympiasieger von 1896 -  wurde erstmals im Herbst 2019 an die Olympische Silbermedaillengewinnerin von 1964, Birgit Michailoff-Radochla, vergeben, die als erste deutsche Turnerin eine olympische Einzelmedaille (Sprung) gewann
(c) gymmedia / E. Herholz
     - nach Informationen des MTB