7. Dezember 2021
Israel
Gerätturnen

Nach seiner vierten Olympiateilnahme 2021 in Tokio hat Israels erster Turn-WM-Medaillengewinner der Geschichte, Alexander SHATILOV (34) seine imposante leistungssportliche Laufbahn für beendet erklärt. Der mit 1.83 m ungewöhnlich große, aber ob seiner Sprungkraft und technischen Eleganz überzeugende Boden- und Sprungspezialist, holte 2009 in London mit Bronze am Boden die historisch erste WM-Turnmedaille für Israel. Nach EM-Bronze im selben Jahr in Mailand wurde er vier Jahre später auch erster israelischer Turn-Europameister (2013; Boden; Moskau). Zwischen 2007 und 2019 nahm Sascha...

4. Dezember 2021
Deutschland
Gerätturnen

Das Turn-Team Nord gewann in der Ulmer Ratiopharm arena den DTL-Meistertitel der IWA-Nachwuchs-Bundesliga.
Unter Leitung von Trainer Anton Fokin erturnten die Jungen 216,00 Punkte und wehrten damit die Konkurrenten des SV Halle mit Trainer Sven Sixtus ab, die als Vize-Meister und 208,90 Punkten Rang zwei belegten - allerdings nur äußerst knapp mit +0,1-Punkten Vorsprung vor den Turnern der Eintracht Frankfurt auf dem Bronzerang, die allerdings mit Jukka Nissinen (78,75) den besten Mehrkämpfer dieses Finals in ihren...

4. Dezember 2021
Guimaraes, POR
Gerätturnen

Vom 1. bis zum 4. Dezember 2021 veranstaltete der Europäische Turnverband "European Gymnastics" seine 13. Europameisterschaften "TeamGYMnastics". Nach der 2020 coronabedingten Absage von Kopenhagen (DEN) war die alte portugiesische Stadt Guimarães im Norden des Landes Gastgeberin -  historisch einst erste Landeshauptstadt, die auch als "Wiege der Nation" gilt - und beherbergte ca. 435 Turnerinnen und Turner aus 14 europäischen Nationen, die mit 38 Teams (Damen / Mixed / Herren; Junioren & Senioren) ihre besten Gruppenformationen...

4. Dezember 2021
Ulm, GER
Gerätturnen

Im Rahmen der Deutschen Mannschafts-Meisterschafts-Finals im Kunstturnen wurden am Samstag (04. 12.) in der "ratiopharm arene" in Ulm/Neu-Ulm die "Turnerin" bzw. der "Turner des Olympiajahresjahres 2021" geehrt. Dieser Ehrentitel wird jährlich nach Umfrage des "Turn-Magazins LEON*" unter Fachjournalistenkreisen und in Kooperation mit dem "Turnclub Deutschland" vergeben.
→ "Turnerin des Jahres 2021 wurde erneut Elisabeth SEITZ (27) vom MTV Stuttgart, die bei ihrer dritten Olympiateilnahme zum zweiten Male unter den besten 10 Mehrkämpferinnen der Welt...

4. Dezember 2021
Deutschland
Gerätturnen

Im Finale der Deutschen Mannschafts-Turnmeisterschaften legte der Aufsteiger TuS Vinnhorst einen "Start-Ziel-Sieg" hin: Die Niedersachsen gewannen in der Ulmer Ratiopharm arena in ihrer ersten Erst-Ligasaison den Meistertitel und bezwangen trotz des ausgeglichenen 3:3 Geräteergebnis am Ende mit einem knappen 3-Punkte-Vorsprung aber verdient knapp aber verdient TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau.
Im sogenannten Kleinen Finale um Bronze behielt der 7-malige Meister KTV Straubenhardt ziemlich deutlich die Oberhand und verwies die Siegerländer KV auf Rang 4.
Nach der unter Coronabedingungen 2020...

4. Dezember 2021
Zwickau, GER
Gerätturnen

Die Ordentliche Mitgliederversammlung des Berufsverband der Trainer/Innen (BVTDS) bestätigte das Präsidenten-Duo Holger Hasse / Gert Zender im Amt. Neben Stephan Haumann wurde Ex-Turntrainerin Ulla Koch zur Vize-Präsidentin des BVTDS berufen, und
BVTDS begrüßt die Wahl von Thomas WEIKERT als neuen DOSB-Präsidenten ...:
 

 

 

4. Dezember 2021
Deutschland
Gerätturnen

Vor dem DTL-Finale der Frauen 2021 zweifelte wohl niemand am neuerlichen, den 10. Meistertitel des MTV STUTTGART in Folge:
Mit knapp 15 Punkten Differenz verwies der Favorit den SSV Ulm (190,500) auf den Vize-Rang. Bemerkenswert dabei erneut die 32-jährige, unverwüstliche Kim BUI, die als "Miss Zuverlässig" den kompletten Vierkampf al Beste absolvierte (52,600). Ihr stand aber die erst 13-jährige Stuttgarter Hoffnung, Helen Kevric, mit 51,950 Punkten kaum nach, und auch Meolie Jauch dokumentierte mit 49,650...

30. November 2021
Chemnitz, GER
Gerätturnen

Nachdem sich in jahrzehntelanger kontinuierlicher Entwicklung und maßgeblichem persönlichen Anteil von Meistermacherin Gabriele Frehse, die Kunstturnabteilung des TuS Chemnitz-Altendorf am Olympiastützpunkt Sachsen einen weltweit anerkannten und erfolgreichen Ruf als Spitzensportzentrum erarbeitet hatte, mit den eindrucksvollen Belegen Olympiabronze durch Sophie Scheder, WM-Gold, -Silber und -Bronze durch Pauline Schäfer sowie einer imponierenden zweistelligen Zahl hoffnungsvoller Olympiakader, wurde diese Entwicklung vor einem Jahr durch eine über die Presse (Spiegel) eröffnete und geführte Beschuldigungskampagne gegen eine Trainerin jäh unterbrochen.
Noch immer...

Seiten