20. März 2021
Magglingen, SUI
Gerätturnen

Nicht unerwartet dominierte Giulia STEINGRUBER (26) (TZ Fürstenland) auch die zweite nationale Europameisterschaftsqualifikation vor ihrer Heim-EM, die Ende April in Basel stattfinden wird. Mit 53,150 Punkten siegte sie klar über Lilli Habisreutinger (49,550; Turnfabrik STV Frauenfeld, Stefi Siegthaler (47,950) vom TV Hinwil  und vor Martina Eisenegger (47,750; RLZ Zürich).
* Quelle: stv

20. März 2021
Tokio, JPN
Gerätturnen

Japans Organisatoren der pandemiebedingt verlegten Olympischen Sommerspiele trafen die Entscheidung, die Spiele im Sommer 2021, wie auch nachfolgend die Paralympics in der japanischen Hauptstadt ohne ausländische Zuschauer stattfinden zu lassen. Die Organisatoren versicherten, die Kosten für die bereits von Ausländern erworbenen Tickets zu erstatten. Für Olympia waren demnach bereits rund 600 000 Eintrittskarten an Ausländer verkauft worden, für die Paralympics waren es bisher auch schon 30 000.

20. März 2021
Tokio, JPN
Gerätturnen

Japans Organisatoren der pandemiebedingt verlegten Olympischen Sommerspiele trafen die Entscheidung, die Spiele im Sommer 2021, wie auch nachfolgend die Paralympics in der japanischen Hauptstadt ohne ausländische Zuschauer stattfinden zu lassen. Die Organisatoren versicherten, die Kosten für die bereits von Ausländern erworbenen Tickets zu erstatten. Für Olympia waren demnach bereits rund 600 000 Eintrittskarten an Ausländer verkauft worden, für die Paralympics waren es bisher auch schon 30 000.

20. März 2021
Gent, BEL
Gerätturnen

Auch Turnerinnen des aktuellen belgischen Frauenteams, (Team Belgym), die derzeit in Gent trainieren, bedauern das derzeitige negative Image des Turnens und ihres Teams, nachdem ehemalige Turnerinnen in den Medien über missbräuchliches Verhalten ausgesagt haben, dem sie zum Opfer gefallen sind. So wird nun auch die zweimalige Stufenbarren-Weltmeisterin Nina DERWAEL in einschlägigen Internet-Foren von ehemaligen Aktiven ebenso extrem angegriffen, wie auch weitere Mitglieder der Belgischen Nationalmannschaft. Diese haben sich nun entschlossen, ihre Situation in einem offenen Brief der Öffentlichkeit...

18. März 2021
Chemnitz, GER
Gerätturnen

Die Lage am Kunstturnstützpunkt Chemnitz spitzt sich im Sinne der Situationsschilderung durch die Leistungsturnerin Lea Quaas gestern, weiter dramatisch zu!
Am Dienstagnachmittag stand z. B. für ca. 20 Turnerinnen - unter ihnen die aktuellen Olympiakader mit der Olympiadritten von Rio, Sophie Scheder und Lisa Zimmerman gerade mal eine voll einsatzfähige Trainerin zur Verfügung!
<< Dazu der Präsident des TuS Chemnitz-Altendorf, Frank MUNZER: "Dies hat mit vertretbaren Bedingungen eines Leistungsturntrainings absolut nichts mehr zu tun!...

16. März 2021
Potsdam, GER
Gerätturnen

< Mach's gut, altes Haus...!


... so ein letzter aktuelle Schriftzug an der Tür einer historischen Sportstätte, durch die über die Jahrzehnte hin deutsche Turnlegenden gegangen sind:
Zu Zeiten ihres Baus 1961 war sie einst die modernsten Kunstturnhalle der sechziger Jahre, mit stationären Geräten, Schaumgummigrube und Longensystem. In dieser Trainingsstätte des Armeesportklubs (ASK) "Vorwärts" Potsdam trainierte einst der erste gesamtdeutsche Turn-Welmeister Ralf Büchner (1991, Reck; Indianapolis) und der letzte DDR-Weltmeister...

15. März 2021
Chemnitz, GER
Gerätturnen

HILFERUF aus Chemnitz!


Unglaubliche dreieinhalb Monate sind seit einer Spiegelveröffentlichung über angeblich "untragbare Zustände" am DTB-Kunstturn-Standort des Olympiastützpunktes Chemnitz  vergangen, und "nichts ist mehr so wie es vorher war", berichtet die 15-jähre Deutsche Vize-Jugendmeisterin Lea QUAAS. "Wir verstehen nicht: Da reden einige über Psycho-Gewalt, die hier ausgeübt worden sein soll, aber was jetzt ist, ist viel schlimmer! Mit Spitzensporttraining hat das nur noch wenig zu tun, alle sind verängstigt, verunsichert und können nicht glauben,...

14. März 2021
Penza, RUS
Gerätturnen

Nachdem sich der erst 19-jährige Titelverteidiger Alexander KARZEW schon in der ersten Kür ein spannendes Duell mit Ex-Weltmeister Artur DALALOJAN geliefert hatte, und zunächst mit 85,198 zu 85,331 Punkten knapp unterlag, zog er im Mehrkampffinale mit 83,664 : 82,298 an seinem Widersacher nach dessen Sturz am Barren vorbei und verteidigte seinen Meistertitel erfolgreich. Der frühere Landesmeister der Jahre 2014 und 2015 und aktuelle Vorkampfdritte David BELJAWSKI behauptete diesen Platz erfolgreich vor dem Ex-Champion von 2013, Nikita...

Seiten