8. September 2020
Strausberg, GER
Gerätturnen

Wie ein Stück Fleisch sei man behandelt und ständig als „zu fett“ beschimpft worden, offenbarte Olympiamedaillengewinner Nile Wilson (GBR). Nur ein Vorwurf von vielen, die eine drastische „Kultur der Angst“ in den internationalen Turnverbänden offenlegen.
Das deutsche Turnmagazin LEON* beschäftigt sich in seiner Ausgabe 04/2020 damit ausführlich, die diese Woche erschienen ist.
Darüber hinaus geht es in der leider immer-noch-wettkampffreien Zeit um den „ganz normalen“ Sport an den Geräten und mit den Handgeräten:

7. September 2020
Celle, GER
Gerätturnen

Letzten Freitag, am 04. September 2020, ist in seiner Heimatstadt Celle der langjährige Präsident der Deutschen Turnliga und DTL-Ehrenpräsident Johann PRASS im Alter von 85 Jahren verstorben. Über 20 Jahre lang war der engagierte niedersächsische Turnfunktionär und seit 1957 Mitglied des MTV Celle aktives Präsidiumsmitglied der Deutschen Turnliga und wurde 2009 zu deren Präsidenten gewählt. Nach Abgabe dieses Amtes 2012 ließ sich Jan Prass im DTL-Krisenjahr 2015 übergangsweise noch einmal...

6. September 2020
Wetzgau, GER
Gerätturnen

An diesem Sonntag wird der Turnvater des TV Wetzgau Otto BAUR 85 Jahre alt. Seit Jahrzehnten kennt man ihn als den "Gmünder Kunstturnpapst". Dass heute im Gmünder Unipark das Kunstturnzentrum mit integrierter Schnitzelgrube steht, dafür hat er viele Jahre gekämpft, bewies dabei echten Pioniergeist um bessere Trainingsbedingungen zu schaffen. Dieser Traum einer modernen Trainingshalle wurde 2010 mit der Halle im Unipark wahr.
Neben der ehrenamtlichen Arbeit als Sportlehrer war Baur auch noch über 60 Jahre als...

4. September 2020
Kirchentellinsfurt, GER
Gerätturnen

Der studierte Sportwissenschaftler, Hochschullehrer, Sportpublizist und Turnfunktionär in vielen Ämtern, Kurt KNIRSCH, begeht heute seinen 90. Geburtstag. Der national und international hoch geachtete Experte war selbst mehrfacher Württembergischer Meister und gehörte Ende der fünfziger Jahre zum Kreis der bundesdeutschen Nationalmannschaft. Nach dem Studium an der Sporthochschule Köln wurde er ans Institut für Sportwissenschaften der Uni Tübingen berufen, wo er Generationen von künftigen Sportlehrern prägte. Von Adalbert Dickhut und Carl Diem erhielt er eine fundierte turntheoretische und pädagogische Ausbildung ...

4. September 2020
Aarau, SUI
Gerätturnen

Konnte sich die erfolgreichste Kunstturnerin der Schweiz noch vor wenigen Monaten noch nicht entschließen,über definitive Zukunftspläne nach der Olympia-Verschiebung zu sprechen, scheint die 26-jährige Giulia STEINGRUBER nun darüber KLarheit zu haben: Gegenüber SRF: "Mit einem Rücktritt konnte ich mich aber nicht abfinden. Deswegen war für mich klar, dass das Ziel Tokio bleibt", sagte die 5-malige Europameisterin und Olympiadritte von Rio. Nach Trainingsneustart laufe es besser als erwartet. Mit neuem Sprung und Übungsaufstockungen am Stufenbarren sollen alle ihre Choregrafien bis...

2. September 2020
Kiew, UKR
Gerätturnen

Nina BOTSCHAROWA, die erste olympische Schwebebalkenmeisterin, starb am 29. August im Alter von 95 Jahren.
Die geborene Ukrainerin, die bei den Helsinki-Spielen 1952 den ersten olympischen Schwebebalkenwettbewerb unter vier Medaillen für die Sowjetunion gewann, starb am Montag, dem 29. August, im Alter von 95 Jahren, wie der Internationale Turnverband (FIG) und das Olympische Komitee der Ukraine bekannt gaben.
Botscharowa stammt aus der Ukrain und war 1952 Mitglied der...

2. September 2020
Frankfurt / Main
Gerätturnen

"Auch Helden werden älter!"
<< Willi JASCHEK, der bei den Olympischen Spielen von Mexiko-City 1968 zu zeitloser Berühmtheit kam und als "Held von Mexiko" in die Sportgeschichtsbücher einging, und eine der herausragenden Persönlichkeiten der deutschen und internationalen Turngeschichte ist, feiert am 2. September seinen 80. Geburtstag.

Der deutsche Kunstturner Willi Jaschek war zwischen 1962 und 1970 in der Bundesrepublik Deutschland vierfacher Zwölfkampfmeister und errang je zwei Titel am Pauschenpferd, an den Ringen und am Barren. Insgesamt gewann er...

2. September 2020
Berlin, GER
Gerätturnen

Heute vor 85 Jahren kam im Geburtsort Wedding der waschechte Berliner Peter HANISCH zur Welt. Insbesondere in Zeiten der komplizierten politischen Umbrüche nach dem Fall der Mauer agierte der frühere Vorsitzende der Deutschen Sportjugend (1982-1990) im Amt des Berliner Turn-Präsidenten (- ab 1991) und Vize-Präsident des Berliner Sportbundes - ab 2000 als Amtsnachfolger Manfred von Richthofens als LSB-Präsident - umsichtig und einfühlsam bei der nicht unkomplizierten Vereinigung der doch sehr unterschiedlichen Sportsysteme ... unmöglich, alle seine Verdienste eines engagierten...

Seiten