22. April 2022
Las Vegas, USA
Gerätturnen

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist bereits am 06. März, wenige Monate vor ihrem 90. Geburtstag, Ungarns zweimalige Olympiasiegerin und achtfache olympische Medaillengewinnerin, Margit KORONDI in ihrer Wahlheimat Las Vegas (USA) verstorben. Die 1932 im damaligen jugoslawischen Celje geborene Weltklasseturnerin stand  mit 20 Jahren 1952 in Helsinki in der ungarischen Silbermannschaft und holte hinter Maria Gorochowskaja und Nina Botscharowa (beide URS) die Bronzemedaille. Olympiasiegerin wurde sie am Stufenbarren und gewann zwei...

22. April 2022
Aarau, SUI
Gerätturnen

* s t v --: Der Schweizerische Turnverband (STV) stärkt sein Knowhow im Bereich Spitzensport Kunstturnen Frauen und Männer. Per 1. Mai 2022 wird Rolf Thalmann das Amt des Team-Managers in Magglingen übernehmen. Der derzeitige Chef Spitzensport bei "Kunstturnen Kanton Bern" ist sowohl dort als Geschäftsführer, wie auch als Trainer des Turnzentrums Bern tätig, und gilt als ein exzellenter Fachmann des modernen Leistungssports. Bis 2020 agierte er auch schon als...

20. April 2022
Berlin, GER
Gerätturnen

Nach dem II. Weltkrieg und der Ära der fünffachen Seriensiegerin im Turn-Mehrkampf der Frauen, Charlotte "Charly" Scholz, löste 1954 die damals 22-jährige Vera EWALD die Erfolgslinie der Leipzigerin ab. Mit ihren zwei Nachfolgerinnen auf dem Thron der DDR-Königinnen des Turnmehrkampfes, Ingrid Michaelis (-Föst) und Roselore Stöbe (-Sonntag) gestalte dieses Trio gewissermaßen den Start in eine beispiellose Aufstiegsgeschichte des deutschen Frauenturnens der DDR, das keine zwei Jahrzehnte später...

13. April 2022
Lausanne / SUI
Gerätturnen

* F I G-News---: Die olympischen Qualifikationssysteme KUNSTTURNEN sowie für RHYTHMISCHE GYMNASTIK und TRAMPOLINTURNEN für die Olympischen Spiele 2024 in Paris wurden nun nach Genehmigung durch den Vorstand des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) Anfang dieses Monats veröffentlicht:
Insgesamt 318 Athleten (192 in Kunstturnen, 94 Gymnastinnenc und 32 Trampolin) werden in der französischen Hauptstadt um die Medaillen kämpfen. Da der Qualifikationsprozess in den kommenden Monaten beginnen wird, möchte die FIG hier die...

12. April 2022
Strausberg, GER
Gerätturnen

Natürlich hat Russlands Krieg in der Ukraine auch das internationale Turnen hart getroffen!
So ist das auch Hauptthema der aktuellen April-Ausgabe des Turn-Fachmagazins LEON*.
<< Der Ukrainer Ilja KOWTUN, der das Titelblatt ziert, gewann soeben Anfang des Jahres beim Weltcup-Auftakt in Cottbus - gerade, als Russland in seine Heimat einmarschierte! Was denken und fühlen prominente Vertreter des internationalen Turnens angesichts des Krieges?
LEON* hat dazu auch im ► Editorial des...

8. April 2022
Wien, AUT
Gerätturnen

Österreichs Turn-Präsident Prof. Friedrich Manseder feiert heute, am 8. April 2022, seinen 75. Geburtstag. Sei Oktober so10 steht er als oberster Turnsport-Chef dem Österreichischen Fachverband für Turnen" (ÖFT) vor. Nach einem Berufsleben als Sportunion-NÖ-Geschäftsführer, Jahrzehnten als Vereins-Übungsleiter, zahlreichen "übergeordneten" Leitungsfunktionen im nieder-österreichischen und österreichischen Sport sowie nach 22 Jahren als NÖFT-Präsident (bis 2009) übernahm Manseder 2010 in einer schwierigen Phase die Führung des ÖFT. Unter seiner Leitung ging es sehr rasch wieder aufwärts und positiv weiter, mittlerweile...

3. April 2022
Heilbronn, GER
Gerätturnen

Auf der Mitgliedersammlung der Deutschen Turnliga (DTL) in Heilbronn, auf der der Berliner Jens-Uwe KUNZE als Präsident mit großer Mehrheit für seine dritte Amtszeit bestätigt wurde, ist natürlich verbal der russische Angriffskrieg in der Ukraine "aufs Schärfste" verurteilt, und die beeindruckende Welle solidarischen Verhaltens für Betroffene des Krieges hervorgehoben worden ...
Ein klare Haltung des DTL-Präsidiums in dieser Frage vermisste man allerdings zum bevorstehenden Saisonauftakt:
"Turnerinnen, Gymnastinnen und Turner vom Ligabetrieb auszuschließen, sieht das Präsidium nicht als zielführende...

30. März 2022
USA, Texas
Gerätturnen

Sechs Wochen nach den Olympischen Spielen von Tokio hatte Super-Star Simone Biles noch so nach ihrem Abbruch der Wettbewerbe sinniert: "Ich hätte vor Tokio aufhören müssen!"
Gute sechs Wochen nach ihrer Verlobung mit Jonathan Owens äußerte sie sich in einem USA Today-Interview erneut nachdenklich, aber eher gegensätzlich: "Ich will sehen, wozu ich fähig bin, wie talentiert ich sein kann", so die jetzt 25-Jährige Ausnahmeathletin, dass sie wieder in den Sport zurückgekommen sei und: "Heute kann ich...

Seiten